Aarau

Einigung ist erfolgt: Jetzt gibt es den Masterplan Kasernenareal

Der Masterplan werde am 10. Februar am vierten Forum zum Kasernenareal vorgestellt.

Der Masterplan werde am 10. Februar am vierten Forum zum Kasernenareal vorgestellt.

Stadt und Kanton planen gemeinsam die Entwicklung des Areals im Herzen der Kantonshauptstadt Aarau.

Der Kanton Aargau und die Stadt Aarau sind sich einig, wie es mit der Planung der künftigen Nutzung des Kasernenareals weitergehen soll. «Der Entwurf des Masterplans beschreibt die angestrebten städtebaulichen Leitlinien der zukünftigen Arealentwicklung», heisst es in einer Medienmitteilung.

Er werde am 10. Februar am vierten Forum zum Kasernenareal vorgestellt. Der Masterplan habe den Stellenwert einer gemeinsamen Absichtserklärung von Regierungsrat und Stadtrat. Auf der Basis des Masterplans werde Mitte 2020 das weitere Vorgehen festgelegt.

«Dazu gehört die Konkretisierung der Konzepte zur Nutzung, zum Städtebau, zu den Freiräumen und zur Erschliessung», so die Medienmitteilung.

Nichts steht in der Mitteilung über die Armee, die noch bis 2030 einen Vertrag zur Nutzung des Kasernenareals hat. Und die, so erklärte es Korpskommandant Daniel Baumgartner im Sommer 2018, eigentlich gerne bleiben würde.

«Verhandlungen mit Bund und Kanton sind im Gange, und wir sind zuversichtlich, dass es einen Folgevertrag geben wird», sagte Baumgartner am 10. Juli 2018. Seither hat man nichts mehr gehört. Das Areal der attraktiv gelegenen Kaserne gehört dem Bund (68 Aren)und dem Kanton (240 Aren). (uhg)

Meistgesehen

Artboard 1