Eiken/Rothrist
Auf der Suche nach Wertsachen: Mehrere Autoknacker gefasst

Am Sonntagnachmittag stieg in Eiken ein Mann in ein vor einem Wohnhaus parkiertes Auto und wurde dabei auf frischer Tat ertappt. In Rothrist ist man am Freitagabend gleich zwei Autodieben auf die Spur gekommen, als sie bei mehreren Autos prüften, ob sie verschlossen waren.

Muriel Daasch
Drucken
Teilen
Laut der Kapo Aargau sind momentan vermehrt Autoknacker und Autodiebe unterwegs (Symbolbild).

Laut der Kapo Aargau sind momentan vermehrt Autoknacker und Autodiebe unterwegs (Symbolbild).

Michael Freisager

Festnahmen vom Wochenende zeigen, dass vermehrt wieder Diebe unterwegs sind, die Autos nach Wertsachen durchsuchen, wie aus einer Mitteilung der Kapo Aargau hervorgeht. Die Kantonspolizei mahnt deshalb, keine Wertgegenstände mehr im Auto liegen zu lassen sowie die Fahrzeuge konsequent abzuschliessen.

Der Bewohner eines Hauses in Eiken bemerkte am Sonntagnachmittag, wie ein Unbekannter auf dem Velo vorfuhr und dreist in das parkierte Auto der Familie stieg. Beherzt rannte der Hausbewohner nach draussen und hielt den Verdächtigen fest. Die inzwischen alarmierte Polizei nahm den Mann wenige Minuten später fest. Wie sich herausstellte, war der 28-jährige algerische Asylbewerber im Fahndungsregister mehrfach zur Verhaftung ausgeschrieben. Die Kantonspolizei Aargau verdächtigt ihn, auf Diebestour gewesen zu sein und hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Zu einem ähnlichen Vorfall ist es am Freitagabend in Rothrist gekommen. Dabei beobachtete eine Anwohnerin, wie zwei Männer in einem Wohnquartier von Auto zu Auto gingen und prüften, ob diese verschlossen waren. Die Polizei fahndete nach den Verdächtigen und konnte auch diese wenig später festnehmen. Es handelte sich ebenso um zwei algerische Asylbewerber im Alter von 21 und 22 Jahren. Bei einem fand die Polizei eine Sonnenbrille, die er zuvor in einem parkierten Auto in der Umgebung entwendet hatte.

Aktuelle Polizeibilder vom Januar 2022:

Aarburg, Gränichen AG, 15. Januar: Die Polizei konnte in der Nacht auf Samstag fünf Männer ohne Wohnsitz in der Schweiz festnehmen - auch dank dem Einsatz des Diensthundes Kantos.
10 Bilder
Hottwil, 10. Januar: Eine betrunkene Frau war ohne Führerausweis von Hottwil in Richtung Wil unterwegs, als sie eine Frontalkollision verursachte. Beide Lenkerinnen wurden leicht verletzt.
Benzenschwil, 10. Januar: In der Waldhütte «Buechliwald» in Benzenschwil wüteten im Dezember Vandalen. Die Polizei sucht nun nach Augenzeugen.
Brittnau, 10. Januar: Ein junger Mann überschlägt sich mit seinem Auto mehrmals und kommt in einer Wiese zum Stillstand. Er konnte das Auto selbstständig verlassen, dieses erleidet aber Totalschaden.
Murgenthal AG, 9. Januar: Totalschaden nach einem Selbstunfall. Eine Autofahrerin, ihr Beifahrer und das Kind der beiden wurden beim Unfall mittelschwer verletzt. Wie es zum Unfall kam, ist noch ungeklärt.
Mülligen, 8. Januar: Ein betrunkener Autofahrer prallte in eine Stützmauer. Das Auto des Unfallfahrers wurde beschädigt.
Seon AG, 4. Januar: Ein Autofahrer missachtete ein Rotlicht und kollidierte mit einem Zug.
Gontenschwil AG, 2. Januar: Am Sonntag brach in der Schulstrasse ein Brand aus. Es wurde niemand verletzt.
Zufikon AG, 28. Dezember: Ein 40-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Sädelstrasse ab.
Oftringen, 28. Dezember: Einbrecher brechen in ein Einfamilienhaus ein und entwenden ein Tresor.

Aarburg, Gränichen AG, 15. Januar: Die Polizei konnte in der Nacht auf Samstag fünf Männer ohne Wohnsitz in der Schweiz festnehmen - auch dank dem Einsatz des Diensthundes Kantos.

Kapo AG

Aktuelle Nachrichten