Turnfest

Eidgenössisches Turnfest geht 2019 in Aarau über die Bühne

Rhythmische Bewegungen auf dem grünen Feld: Nach Biel (Bild) wird Aarau in vier Jahren das Eidgenössische Turnfest ausrichten.

Rhythmische Bewegungen auf dem grünen Feld: Nach Biel (Bild) wird Aarau in vier Jahren das Eidgenössische Turnfest ausrichten.

Das Eidgenössische Turnfest (ETF), ältester und grösster Breitensportanlass der Schweiz, findet 2019 in der Kantonshauptstadt Aarau statt. An zwei Wochenenden im Juni werden rund 100'000 Besucherinnen und Besucher erwartet.

Es gehe jetzt los mit der Organisation des Turnfestes, sagte OK-Präsident und Aargauer Regierungsrat Alex Hürzeler am Donnerstag vor den Medien in Aarau.

Rund 70'000 Turnerinnen und Turner werden zum Sportfest erwartet. Die Wettkämpfe und das Fest sollen im Schachen am Stadtrand über die Bühne gehen.

Das Turnfest findet 2019 nach 1932 und 1972 zum dritten Mal in Aarau statt. Der Schweizerische Turnverband war 1832 in der Kantonshauptstadt gegründet worden. Der Verband hat seinen Sitz noch immer in Aarau.

Das letzte Eidgenössische Turnfest hatte im Juni 2013 in Biel BE stattgefunden. Zwei Unwetter, die mehr als 80 Verletzte gefordert hatten, überschatteten den Anlass. Das Fest selber wurde jedoch als Erfolg gewertet.

Dem Trägerverein zum Turnfest 2019 gehört neben dem Kanton Aargau, der Stadt Aarau und Turnverbänden auch der Aargauische Gewerbeverband an. Man sei mit Herzblut dabei, sagte Christian Menzi, Präsident des Aargauer Turnverbandes.

Aarau bewährte sich bislang bei mehreren grossen eidgenössischen Festen. So war die Kantonshauptstadt 2005 Gastgeberin des Jodlerfestes. 2007 war das Schwing- und Älplerfest zu Gast und 2010 das Schützenfest. Im kommenden September findet das Volksmusikfest statt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1