Safenwil
Der Pferde-Messie war den Behörden schon lange bekannt

Bereits 2009 fiel der Pferde-Messie aus Gränichen in seinem damaligen Wohnort Safenwil auf. Seine Nachbarn bemerkten die unwürdige Tierhaltung und beschwerten sich beim Veterinäramt. Warum ist dieses nicht dazumals schon eingeschritten?

Merken
Drucken
Teilen

Der Gränicher Pferdezüchter ist laut Tele M1 auch in Safenwil kein Unbekannter. Dort hatte er vor mehreren Jahren gelebt. Ehemalige Nachbarn erinnern sich an Pferde, die auf engstem Raum gehalten wurden, dies inmitten von Mist und Elektroschrott.

Man habe sich 2009 bei Gemeinde und Veterinäramt beschwert, worauf diese zweimal vorbeikamen. Eingeschritten wurde nicht. Das kantonale Veterinäramt äussert sich derzeit nicht zum Fall. (pi)