Campus Brugg-Windisch
Das Referendum ist jetzt bei der Staatskanzlei

Für das Herzstück der Fachhochschule in Brugg-Windisch hat der Grosse Rat 190 Millionen Franken bewilligt. Das Referendum dagegen wurde gestern mit genau 3701 Unterschriften eingereicht.

Merken
Drucken
Teilen
Willy Buchser

Willy Buchser

«Sie kamen zur Hauptsache aus der Grossregion Aarau», sagt Willy Buchser vom Referendumskomitee. Er bezeichnet es als sinnvoller, «das Geld in den Lehrkörper zu investieren, statt in schöne Glaspaläste».

Der Unternehmer Buchser vermietet der FH Pädagogik an der Köllikerstrasse 42 in Aarau Räume und will, dass diese Hochschule hier bleibt. Wenn die Kontrolle 3000 gültige Unterschriften ergibt, wird die Volksabstimmung laut Urs Meier von der Staatskanzlei im ersten Halbjahr 2011 stattfinden. Sicher bis dann verzögert sich das Bauprojekt. (Lü.)