Brugg-Windisch

Zweite Kulturnacht: Vereine nutzen Campussaal kostenlos

Nebst vielen anderen zeigte der Gymnastikverein vom STV Brugg an der Kulturnacht 2017 sein Können.

Nebst vielen anderen zeigte der Gymnastikverein vom STV Brugg an der Kulturnacht 2017 sein Können.

Für die zweite Kulturnacht in Windisch läuft die Anmeldefrist noch bis Ende Mai. Es haben sich bereits acht Vereine aus der Region für die Veranstaltung im Campussaal angemeldet.

Am 22. und 23. Februar wird der Campussaal zum Veranstaltungsort für die zweite Kulturnacht. Der Anlass findet im Zweijahresrhythmus statt. Die erste Kulturnacht im März 2017 war ein Erfolg und es gab viel positives Feedback. Ziel ist es, regionalen Vereinen eine kostenlose Plattform im Campussaal zu bieten.

Bereits nach der ersten Kulturnacht war klar, dass nicht nur Vereine aus den Standortgemeinden Brugg und Windisch teilnehmen sollen. Sondern auch Vereine aus den Regionen Eigenamt, Geissberg, Bözberg und Schenkenbergertal Teil der kommenden Kulturnacht werden können.

Aktuell liegen acht Anmeldungen von sechs Vereinen und zwei Bands vor. «Es zeichnet sich bereits heute ein breites kulturelles Angebot ab», erzählt Stefan Wagner, Gemeindeschreiber von Windisch und OK-Mitglied, stolz. Neben der Trachtengruppe Eigenamt und einem Jodlerclub Effingen haben sich unter anderem die Vindonissa-Singers und der DTV Windisch angemeldet.

Das OK-Team und das Team Campussaal haben keine Mindestanzahl an Anmeldungen zur Durchführung der Kulturnacht festgesetzt. «Wir richten das Programm und die Zeiten der Kulturnacht nach der Anzahl Anmeldungen aus», so Wagner. Interessierte Vereine haben noch bis zum 31. Mai Zeit, sich per E-Mail an kulturnacht@windisch.ch anzumelden und ihre Idee vorzustellen.

Meistgesehen

Artboard 1