Die letzten Wochen für die Bauarbeiten am Schulhaus Stapfer sind angebrochen. Nach knapp anderthalb Jahren Umbau wird am 5. Juli das Schulhaus – mit Ausnahme der Aussenanlagen – pünktlich zum Jugendfest fertiggestellt sein.

Die Arbeiten an den Aussenanlagen sind aufgrund verschiedener Faktoren im Verzug. Zum einen haben die langen Frostperioden und das Auffinden von nicht kartierten Leitungen zur Verzögerung geführt. Anderseits mussten zum Baugrund für den Sportplatz und die Laufbahn zusätzliche Abklärungen getätigt werden. Beeinträchtigt werden aber weder der Umzug noch der Schulbetrieb durch diesen Verzug. «Die Arbeiten zur unmittelbaren Umgebung des Schulhauses sind am 10. August zum Ende der Schulferien abgeschlossen», sagt Jörg Steinhardt, Projektleiter Planung und Bau der Stadt Brugg. Das neue Schuljahr wird bereits im umgebauten Schulhaus starten. Denn der Umzug zurück erfolgt schon in der dritten Schulferienwoche und das Containerprovisorium wird vor Schulstart rückgebaut. Im Herbst wird die Umgebung begrünt, bis Ende Oktober folgt die Bepflanzung.

Schwierige Suche nach Farbton

Eine der offensichtlichsten Veränderungen ist der neue Anstrich. Wobei der gewählte Elfenbein Farbton gar nicht neu, sondern das historische Erscheinungsbild des Schulhauses ist. Seit den 1980er-Jahren erstrahlte es in markantem Gelb.

Das Haus des Schweizer Bauernverbands gegenüber hat ebenfalls einen gelben Anstrich. Aus städtebaulichen Gründen war daher ein deutlicher Farbunterschied gewünscht. «Anhand von historischen Fotos, Beschreibungen sowie Farbanalysen vor Ort wurde versucht, die alte ursprüngliche Fassadenfarbe herzuleiten», so Steinhardt. Es wurde eng mit der kantonalen Denkmalpflege und zwei Restaurationsmalerinnen zusammengearbeitet. Die Herausforderung war, einen Farbton zu finden, der zum Gebäudesockel aus Jurakalk passt, aber gleichzeitig zum kühlen Weiss der Stadtkirche einen abgetönten Farbton darstellt.

Bereits jetzt kann man sich ein eigenes Bild vom neuen Farbton machen. Oder sonst spätestens an der Einweihungsfeier des neuen Schulhauses am 1. September.