Riniken

Zukünftige Nutzung klären: Gemeinderat gründet Arbeitsgruppe für Märkihaus

In Riniken will der Gemeinderat die zukünftige Nutzung des Märkihauses klären. (Symbolbild Ortseingang Riniken)

In Riniken will der Gemeinderat die zukünftige Nutzung des Märkihauses klären. (Symbolbild Ortseingang Riniken)

Um die zukünftigte Nutzung des Märkihauses zu klären wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt.

Der Gemeinderat Riniken hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt, um die mittel- und langfristige Nutzung des Märkihauses an der Rüfenacherstrasse 1 zu klären. Die Mitglieder haben Vorschläge erarbeitet und diese dem Gemeinderat vorgestellt.

Ein wichtiger Faktor ist der zukünftige Standort des örtlichen Bauamts. Der Schweizerische Verband für Landtechnik (SVLT) wird offenbar für das in seinem Besitz stehende Gebäude an der Ausserdorfstrasse 31 nicht mehr die gesamten Räumlichkeiten des mehrstöckigen Gebäudes für sich beanspruchen. Der Gemeinde wurde angeboten, die Räume im Erdgeschoss des Gebäudes sowie die teilweise gedeckten Gebäudeteile im Erdgeschoss zu nutzen beziehungsweise im Stockwerkeigentum zu erwerben.

Der Volg sucht zudem einen neuen Standort für den Riniker Dorfladen. In den Räumlich­keiten des SVLT-Gebäudes könnten die Bedürfnisse von Gemeinde und Volg erfüllt werden. Der Gemeinderat und die Arbeitsgruppe werden für dieses Vorhaben wie auch für die zukünftige Nutzung des Märkihauses weitere Abklärungen vornehmen und dann wieder informieren. (az)

Meistgesehen

Artboard 1