Brugg
Zu wenig Umsatz: Ist die Brugger Vögele-Filiale in Gefahr?

Das Übernahmeprozedere um den Modekonzern Charles Vögele ist angelaufen. Das Unternehmen kündigte an, Filialen zu schliessen. Ob das auch beim Standort am Neumarktplatz 4 in Brugg der Fall sein wird, ist derzeit noch offen. Die Angebotsfrist endet voraussichtlich am 16. November.

Merken
Drucken
Teilen
Der Standort von Charles Vögele befindet sich auf dem Neumarktplatz 4.

Der Standort von Charles Vögele befindet sich auf dem Neumarktplatz 4.

Michael Hunziker

Charles Vögele weht ein rauer Wind entgegen: Die Zunahme des Onlinehandels sowie der Einkaufstourismus bremsen die Verkäufe. Die Umsätze sackten ab, der Betriebsgewinn brach ein, das teilte der Modekonzern diesen Sommer im Halbjahresbericht mit. Das Unternehmen kündigte an, Filialen zu schliessen.

Was passiert mit dem stattlichen Standort am Neumarktplatz 4 in Brugg? Vögele-Mediensprecherin Nicole Borel verweist auf das derzeit laufende Übernahmeprozedere durch die italienische Investorengruppe Sempione Retail. Die Angebotsfrist endet voraussichtlich am 16. November. Der Kaufprozess sei also frühestens Ende des Jahres abgeschlossen. Erst danach würde die Umstellung der Filialen geplant, sagt Nicole Borel.

Kaufpreis von 56 Mio. Franken

«Der Verwaltungsrat von Charles Vögele empfiehlt seinen Aktionären, das Angebot von Sempione Retail anzunehmen», ergänzt die Mediensprecherin. Die Investoren bieten einen Angebotspreis von Fr. 6.38 pro Aktie. Sollten alle Aktien angedient werden, würde dies einem Kaufpreis von rund 56 Mio. Franken für Vögele entsprechen. In der Schweiz zählt der Konzern derzeit 163 Filialen sowie rund 1800 Mitarbeiter. (MHU)