Corona
Zu kleines Lokal: Dank spontaner Unterstützung der Kirchenpflege probt der Bözberger Chor nun in der Kirche

In Zeiten von Corona kann der Bözberger Chor sich nicht wie gewohnt in seinem Probelokal auf die kommenden Auftritte vorbereiten. Dank spontanem Einsatz der Kirchenpflege können die Sängerinnen und Säger nun aber in die Kirche ausweichen.

Drucken
Teilen
Im Sommer hat sich der Chor jeweils auf dem Pausenplatz zum lockeren Singen getroffen.

Im Sommer hat sich der Chor jeweils auf dem Pausenplatz zum lockeren Singen getroffen.

Zur Verfügung gestellt

Die Coronazeit stellt für den Chor Bözberg eine grosse Herausforderung dar. Nach der Lockdown-Zwangspause haben sich die Mitglieder jeden Mittwochabend auf dem Pausenplatz des Schulhauses Ursprung in Bözberg zu einem lockeren Singen getroffen. Dafür wurde eigens ein Schutzkonzept erstellt und der Gemeinde eingereicht.

Von «normalen Proben» konnte zwar nicht die Rede sein, stellt der Chor in einer Medienmitteilung fest, doch haben es die Stimmbildungsübungen und das Singen aus dem Repertoire ermöglicht, bei Stimme zu bleiben und wenigstens einmal pro Woche in geselliger Runde zusammen zu kommen.
Nun neigt sich der Sommer dem Ende zu. Die Abende werden kühler und kürzer, ein Singen im Freien ist bald nicht mehr möglich. Das offizielle Probelokal ist in dieser Coronazeit für Chorproben jedoch zu klein. Der nötige Abstand von 2 Metern kann nicht eingehalten werden, und der Respekt vor den berüchtigten Aerosolen ist für den Chor zu gross, um das Risiko einer Ansteckung beim gemeinsamen Singen einzugehen.

Verdankenswerterweise hat die Kirchenpflege der Reformierten Kirche Bözberg spontan ermöglicht, dass der Chor Bözberg die Kirche ab diesem Monat kostenlos nutzen darf – solange es die Coronasituation erfordert.

Den Gottesdienst als Dank ohne Gage begleiten

Als Dank für diese grosse Unterstützung wird der Chor den einen oder anderen Gottesdienst ohne Gage begleiten, sobald es die Lage zulässt, dass die Sängerinnen und Sänger im Chor wieder enger beisammenstehen können. Die Mitglieder freuen sich, dass sie somit auch wieder ein Ziel haben, auf das geprobt werden kann.

«In dieser schwierigen Zeit, wo man auch schon von Chor-Auflösungen lesen musste, tut es besonders gut, solch wertvolle Unterstützung von Gemeinde und Kirchgemeinde zu erfahren», führt der Chor Bözberg aus. Wer Lust zum Mitmachen hat, ist eingeladen, mittwochs von 19.30 bis 21.15 Uhr in der reformierten Kirche Bözberg zu singen. (az)