Gemeindeversammlung
Würdigung der 140-jährigen Dorfgeschichte an der letzten Gmeind

Nach 140 Jahren wurde in der Gemeinde Unterbözberg die letzte Gemeindeversammlung vor der Fusion abgehalten. Insgesamt nahmen 90 von 566 Stimmberechtigten an dieser historischen Versammlung teil und hiessen alle Traktanden gut.

Claudia Meier
Merken
Drucken
Teilen
Das Schulhaus Unterbözberg wird für die Bözberger Schulkinder saniert.

Das Schulhaus Unterbözberg wird für die Bözberger Schulkinder saniert.

Walter Schwager/Archiv

Dieses Mal wurden alle ehemaligen Gemeindeammänner und Gemeinderäte speziell eingeladen. Sie genehmigten die Auflösung des Schulleitervertrags mit der Gemeinde Riniken und den Kredit von 30'000 Franken für den Ersatz der Steuerung im Regenbecken Unterbözberg einstimmig. Der Nachtragskredit in der Höhe von 240'000 Franken für die Sanierung der Schulanlagen führte zu vereinzelten Wortmeldungen, wurde aber mit grosser Mehrheit angenommen.

Gemeindeammann Peter Plüss verabschiedete vor dem Apéro-Riche die Behörden- und Kommissionsmitglieder und würdigte die Geschichte der Gemeinde Unterbözberg, die ab 1. Januar 2013 einer von vier Ortsteilen der Gemeinde Bözberg sein wird.