«Wir verspüren den Wunsch, in Windisch wieder einmal ein grosses Fest zu feiern», heisst es in einem Brief, der kürzlich an Vereine, Gruppierungen und Institutionen in Windisch versandt wurde. Absender ist das Initiativkomitee «Beizlifest Windisch 2020». Dieses besteht aus Antonia Clivio, Goran Marinkovic (SP-Einwohnerrat), Dave Roth (Einwohnerratspräsident), Marco Valetti, Toni Burger (CVP-Einwohnerrat), Alex Binder und Thomas Sigrist.

Die Idee des Komitees: Im Rahmen des Zapfenstreichs und Jugendfests soll im Jahr 2020 ein Beizlifest stattfinden. Dieses soll vom Donnerstag, 27., bis Sonntag, 30. Juni 2020, über die Bühne gehen. Doch ist die Begeisterung für ein solches Fest in der Bevölkerung überhaupt vorhanden? Und wären die Vereine, Gruppierungen sowie Institutionen bereit, mitzuhelfen? Diese Fragen will das Komitee klären und hat darum einen Fragebogen verschickt.

Anfang März fällt der Entscheid

Zudem wird bald ein Fest-Fiebermesser an einem Ort in der Gemeinde, möglicherweise beim Amphitheater, aufgebaut. Dort kann die Bevölkerung ihr Interesse am Fest bekunden und ihre Kontaktdaten hinterlassen. «Die ersten Rückmeldungen auf die Idee waren positiv», sagt Thomas Sigrist auf Nachfrage. «Wir werden Anfang März entscheiden, ob das Interesse am Fest genug gross ist.» Offen sei man für Ideen zur Gestaltung des Fests sowie bezüglich Motto und Durchführungsort.

Ein letztes grosses Fest fand in Windisch im Jahr 2000 unter dem Motto «Potz2tuusig» statt. Das angedachte Fest im Jahr 2020 soll die wachsende Gemeinde feiern und den Zusammenhalt stärken.