Windisch
Mitwirkungswochen im Entwicklungsgebiet: Für «Vorder Chilefeld» sind Ideen und Wünsche gefragt

Die Gemeinde Windisch lädt die Bevölkerung ein, sich an der Planung des Entwicklungsgebiets «Vorder Chilefeld» einzubringen – mit einem Besuch im Büro vor Ort oder am Mitwirkungsanlass.

Michael Hunziker
Drucken
Heute wird das Gebiet «Vorder Chilefeld» für Pachtgärten genutzt.

Heute wird das Gebiet «Vorder Chilefeld» für Pachtgärten genutzt.

mhu (27. April 2022)

Ein ruhiger, sonnenverwöhnter Platz zwischen üppigen, grünen Bäumen und schmucken Einfamilienhäusern: Heute wird das Gebiet «Vorder Chilefeld» am Bühlweg und am Nordtorweg in Windisch für Pachtgärten genutzt. Mit der Zonenplanrevision wurde es neu der Wohnzone W2 mit Gestaltungsplanpflicht zugeteilt. Der hintere Teil zum Wald liegt in der Grünzone.

Zur Erarbeitung eines Gestaltungsplans sind mehrere Planungsschritte notwendig. Derzeit erarbeitet wird ein Entwicklungszielbild. Dieses dient als eine Grundlage für die weitere Planung, legt gemäss Gemeinderat die Spielregeln fest.

Ein Bauwagen dient als Büro vor Ort

Die Gemeinde Windisch lädt die Bevölkerung ein, sich während den Mitwirkungswochen an der Planung des Entwicklungsgebiets «Vorder Chilefeld» einzubringen. Einerseits kann niederschwellig das Büro vor Ort besucht werden: Vom 2. bis zum 13. Mai steht ein Bauwagen zur Verfügung. Anwesend sein werden Mitarbeitende der Abteilung Planung und Bau der Gemeinde.

Für Anwohnende, Passanten und Gartenpächter bietet sich gemäss Mitteilung der Gemeinde die Gelegenheit, Inputs zum Entwicklungszielbild zu geben:

«Damit können mögliche Potenziale und Bedürfnisse für die weitere Entwicklung erkannt und dokumentiert werden.»

Oder wie es Roland Schneider, Leiter der Abteilung Planung und Bau, formuliert: Im Rahmen der aufsuchenden Partizipation können Interessierte der Gemeinde ihre Vorstellungen, Ansprüche, Ideen, Wünsche und Erwartungen an eine Überbauung mitteilen.

Bei Spaziergang wird Gebiet erkundet

Andererseits besteht die Möglichkeit, an einem Mitwirkungsanlass am Donnerstag, 5. Mai, mitzuarbeiten. An diesem wird das Gebiet bei einem gemeinsamen Spaziergang erkundet. Anschliessend wird in einem Workshop in der Bossartschüür das Entwicklungszielbild vertieft bearbeitet.

Das Areal ist der Wohnzone W2 mit Gestaltungsplanpflicht zugeteilt.

Das Areal ist der Wohnzone W2 mit Gestaltungsplanpflicht zugeteilt.

zvg

Vorgesehen ist laut Roland Schneider, das konsolidierte Entwicklungszielbild der Be­völkerung diesen Herbst zu präsentieren. Auf Basis dieses Entwicklungszielbilds werde dann die Machbarkeitsstudie präzisiert, sodass daraus – geschätzt im Sommer 2023 – ein Richt­projekt erarbeitet werden kann. Dieses wiederum kann in einen Gestaltungsplan überführt werden.

Irgendwo dazwischen werde sich der Gemeinderat ebenfalls damit beschäftigen müssen, wie er als hauptsächlicher Grundeigentümer mit dem Land umgehen will, gibt Schneider zu bedenken. «Selbstverständlich liegt das letzte Wort beim Einwohnerrat, der den einen oder anderen Antrag diskutieren wird und zu beschliessen hat.»

Regierungsrat genehmigte Nutzungsplanung im 2019

Rückblick: Unter dem Titel «Raum Brugg Windisch» haben die beiden Gemeinden die Revision der Ortsplanung gemeinsam angepackt. Die Nutzungsplanung Windisch ist vom Einwohnerrat im November 2018 klar beschlossen worden. Im Dezember 2019 genehmigte der Regierungsrat die Nutzungsplanung ebenfalls.

Das Gebiet befindet sich am Bühlweg und am Nordtorweg.

Das Gebiet befindet sich am Bühlweg und am Nordtorweg.

mhu

Für das insgesamt rund 6540 Quadratmeter grosse Areal «Vorder Chilefeld» wurde eine Potenzialstudie erarbeitet, also eine Machbarkeitsstudie, die etwa aufzeigt, wie und was bebaut, wie die Struktur der Siedlung und des Freiraums aussehen oder auch wie die Erschliessung und Parkierung funktionieren könnte.

Öffnungszeiten Büro vor Ort Dienstag, 3. Mai, 14 bis 17 Uhr; Donnerstag, 5. Mai, 14 bis 19 Uhr; Montag, 9. Mai, 13 bis 17 Uhr; Dienstag, 10. Mai, 14 bis 17 Uhr; Donnerstag, 12. Mai, 14 bis 19 Uhr; Mitwirkungs­anlass Donnerstag, 5. Mai, 19 Uhr; Anmeldung unter bauverwaltung@windisch.ch, 056 460 09 60.