Windisch
71-Jährige muss einem anderen Fahrzeug ausweichen und verursacht einen Selbstunfall

Eine Autolenkerin musste einem unbekannten Fahrzeug ausweichen und verursachte dabei einen Selbstunfall. Der beteiligte Autolenker fuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weiter. Die Kantonspolizei sucht nun Auskunftspersonen.

Merken
Drucken
Teilen
71-jährige Autofahrerin muss entgegenkommendem Fahrzeug ausweichen und verursacht einen Selbstunfall.

71-jährige Autofahrerin muss entgegenkommendem Fahrzeug ausweichen und verursacht einen Selbstunfall.

Kapo Aargau

(az) Der Unfall ereignete sich am Montag kurz vor 13 Uhr in Windisch. Eine 71-jährige Autolenkerin fuhr auf der Reutenenstrasse in Richtung Hausen, als sie auf Höhe der Hausnummer 32 einem unbekannten Auto, welches mutmasslich auf ihrer Fahrbahn entgegenkam, ausweichen musste. Die Lenkerin verlor dabei die Herrschaft über das Auto und verursachte einen Selbstunfall.

Verletzt wurde niemand. Am Auto entstand grosser Sachschaden.

Der Unfallbeteiligte wird nun gesucht. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen dazu aufgenommen und ist auf Auskunftspersonen angewiesen. Personen, welche Angaben zum gesuchten Auto (ein dunkler Kleinwagen) oder zum Unfallhergang machen können, sind gebeten sich mit der Mobilen Polizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) in Verbindung zu setzen.

Aktuelle Polizeibilder

Rheinfelden AG, 7. Mai: Selbstunfall auf der Autobahn A3 – ein 22-jähriger BMW-Fahrer aus Deutschland demolierte sein Fahrzeug. Wohl wegen Aquaplaning und möglicherweise zu hoher Geschwindigkeit. Auch eine 50-jährige Landsfrau baute einen Selbstunfall – beinahe an der gleichen Stelle. Beide Fahrer blieben unverletzt.
10 Bilder
Scherz AG, 4. Mai: Ein Mann weicht einem anderem Auto aus und prallt gegen einen Baum. Er wird leicht verletzt und wird ins Spital gebracht.
Rheinfelden AG, 4. Mai: Ein 25-Jähriger hat am Morgen eine Frontalkollision verursacht. Darauhin kam es auch zu einem Folgeunfall. Drei Personen wurden verletzt ins Spital gebracht werden. Die Strasse war rund 2 Stunden gesperrt.
Oberentfelden AG, 4. Mai: Ein 35-Jähriger fährt alkoholisiert und prallt gegen Eisenstangenkonstrukt. Verletzt wird niemand. Der Eritreer hatte gemäss Kantonspolizei Aargau rund 0,7 Promille Alkohol im Blut.
Nussbaumen AG, 4. Mai: In der Nacht auf den Dienstag, 4. Mai haben Unbekannte den Bankomaten der Aargauischen Kantonalbank gesprengt. Der Sachschaden beläuft sich auf über 100'000 Franken. Die Täter konnten wohl auf einem Motorrad flüchten. Sie haben Bargeld in unbekannter Höhe erbeuten können.
Windisch AG, 3. Mai: Eine 71-jährige Autofahrerin muss einem entgegenkommendem Fahrzeug ausweichen und verursacht einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand.
Aarburg AG, 3. Mai: In Aarburg in Fahrtrichtung Olten kommt es zu einem Unfall mit drei Personenwagen.
Densbüren AG, 2. Mai: In der Nacht auf den Sonntag, 2. Mai haben Unbekannte in Densbüren die Bushaltestelle Abzweiger Asp verunstaltet. Es wurden Scheiben und Aschenbecher beschädigt.
Dintikon AG, 2. Mai: Ein alkoholisierter 26-Jähriger verlor in Dintikon die Herrschaft über den Wagen. Er kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich.
Safenwil AG, 2. Mai: Eine 19-Jährige verlor auf der Autobahn A1 die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug. Beide prallten in die Leitplanke.

Rheinfelden AG, 7. Mai: Selbstunfall auf der Autobahn A3 – ein 22-jähriger BMW-Fahrer aus Deutschland demolierte sein Fahrzeug. Wohl wegen Aquaplaning und möglicherweise zu hoher Geschwindigkeit. Auch eine 50-jährige Landsfrau baute einen Selbstunfall – beinahe an der gleichen Stelle. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Kapo AG