Der Unfall ereignete sich um 19 Uhr auf der Bruggerstrasse in Schinznach-Bad. Die 65-jährige Lenkerin eines Volvo fuhr gemäss Polizeimeldung in Richtung Brugg und bog nach links in die Badstrasse ab. Dabei stiess das Auto mit einem Motorrad zusammen, das von Brugg her nahte. 

Eine Ambulanz brachte den 19-jährigen Motorradfahrer verletzt ins Kantonsspital Aarau. Noch liegen keine Angaben über dessen Zustand vor. An beiden Fahrzeugen entstand beträchtlicher Schaden. 

Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach ordnete bei beiden Beteiligten eine Blut- und Urinprobe an. 

Polizeisprecher Bernhard Graser bestätigt auf Anfrage: Der Unfall sei praktisch an der gleichen Stelle passiert wie die schwere Kollision Ende April, als ein Töffahrer starb. Da der Abschnitt ausserorts und dort deshalb 80 km/h erlaubt sei, müsse man beim Abbiegen natürlich besonders aufpassen.

Marcus Rudolf, Direktor des Thermalbades, sagte nach dem tödlichen Unfall im April gegenüber Tele M1: "Das Schlimme ist, dass wir im Sommer 2015 schon sagten, dass es wohl erst Tote geben muss, bis sich etwas ändert. Und das ist tragisch."

18-jähriger Töfffahrer wird übersehen – tot

18-jähriger Töfffahrer wird übersehen – tot

Ein Autolenker hat beim Linksabbiegen in Schinznach Bad dem jungen Mann den Weg abgeschnitten. Der Schreinerlehrling verstarb noch auf der Unfallstelle.