Brugg

Weltmeisterpokal statt Kochlöffel

..

Die Aargauer Koch-Gilde übt in der Küche des Brugger Pflegeheims am «Süssbach» – und holte den Weltmeistertitel in Luxemburg.

Die Sensation ist perfekt: Nach drei Goldmedaillen holte die Aargauer Koch-Gilde gestern am Culinary World Cup in Luxemburg in der Sparte Regionalteam auch noch den Weltmeistertitel. «Es ist ein unbeschreibliches Gefühl und eine riesige Überraschung», sagt Nadja Schuler. Zusammen mit ihren acht Teamkollegen unter Teamchef Sascha Müller trainiert sie jeweils in der Küche des Brugger Pflegeheims «am Süssbach».

Hier sind auch die Schauplatten mit kalten Vorspeisen und Desserts angerichtet worden. Vorsichtig wurden die Platten schliesslich nach Luxemburg transportiert. Für die Arbeit der neun Köche gab es schliesslich 94,96 von 100 möglichen Punkten. «Die Jury hat uns für die Einheit gelobt, die Handschrift des Teams ziehe sich über die ganze Präsentation hinweg», sagt Schuler.

Der Culinary World Cup findet alle vier Jahre statt und gilt als einer der prestigeträchtigsten Wettbewerbe der Kochwelt. Dieses Jahr haben Teams aus 52 Nationen teilgenommen,9 davon aus der Schweiz.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1