Brugg

Wegen Corona-Virus: Der Brugger Fasnachtsumzug ist abgesagt!

In diesem Jahr ist der Brugger Fasnachtsumzug gestrichen.

Fasnachtsumzug Brugg

In diesem Jahr ist der Brugger Fasnachtsumzug gestrichen.

Grossveranstaltungen ab 1000 Personen müssen abgesagt werden. Betroffen sind die Fasnachtsanlässe in Brugg und Windisch.

Beste Laune hat geherrscht an der stimmungsvollen Brugger Fasnachtseröffnung am Donnerstagabend. Von der guten Stimmung ist nichts mehr zu spüren am Vormittag tags darauf: Aus Bern kommt die Hiobsbotschaft, dass Grossanlässe mit über 1000 Personen abgesagt werden müssen. Möglichst vermieden werden soll mit dieser Massnahme eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus. Will heissen: Auch der grosse Brugger Fasnachtsumzug vom Sonntag findet nicht statt.

Thomas «Steini» Steinhauer vom OK Fasnacht tönt hörbar niedergeschlagen beim kurzen Telefongespräch am Freitagmittag. Als erste Priorität falle ihm nun die traurige Aufgabe zu, alle Beteiligten über die Absage zu informieren, von den Umzugsteilnehmern bis zu den Beizlibetreibern. Über die weiteren Massnahmen und Auswirkungen werde er sich erst später im Detail äussern können.

Auch Guggen-Open-Air findet nicht statt

Die Gemeinde Windisch teilt kurz darauf ebenfalls mit, dass aufgrund der aktuellsten Empfehlungen von Bund und Kanton im Zusammenhang mit dem Corona-Virus der Kinderfasnachtsumzug Windisch sowie alle weiteren geplanten Fasnachtsfestivitäten an diesem Wochenende in Windisch abgesagt werden. Darunter fällt auch das Guggen-Open-Air auf dem Campusplatz heute Freitag. (mhu)

Meistgesehen

Artboard 1