Brugg
«Vorwärts Marsch!»: Die Brugger Geschäfte brechen jetzt auf

Schaufensteraktionen hat die Gewerbevereinigung Zentrum Brugg schon öfters lanciert. Noch nie aber haben die Geschäfte an einer Fasnachtsaktion mitgemacht. Jetzt sind 12 Geschäfte beteiligt.

Merken
Drucken
Teilen

Wer durch Brugg flaniert und die Schaufenster der Geschäfte betrachtet, begegnet diesen zwei Worten: «Vorwärts Marsch!». Nanu? Der zweite Blick lotst die Betrachter auf die richtige Spur: Die Schaufenster sind fasnächtlich dekoriert. Und wie fantasievoll.

Da macht sich beispielsweise Obelix in einer Apotheke breit und die ihm zugeordnete Sprechblase sagt keck: «Vorwärts Marsch!» In einer weiteren Apotheke macht sich eine Schar Pinguine auf den Weg, doch - Hoppla - da ist ein Wort auf der Strecke geblieben. «Vor» ... «Marsch» heisst es da. Unser Interviewpartner Rolf Krähenbühl, im Vorstand des Zentrums Brugg, lächelt.

«Das ist ein schönes Wortspiel: Vor dem Marsch - passt doch wunderbar zu unserer Aktion.» Der Anstoss, im Hinblick auf die Fasnacht eine Schaufensteraktion zu starten, ging von Hugo Schmid, Zunftmeister der Konfettispalterzunft Brugg, aus. Die Idee wurde begeistert aufgenommen - und so wird es ab Freitag, 27. Januar in vielen Bruggern Schaufenstern heissen: «Vorwärts Marsch.» (EF.)