Der nächste Aargau Marathon naht mit grossen Schritten: Am Sonntag, 13. Mai, findet die zweite Auflage statt. Das Startgelände befindet sich diesmal mitten in Brugg, erstreckt sich von der Neuen Aargauer Bank (NAB) auf der Hauptstrasse bis zum Eisi-Platz sowie in die Annerstrasse bis zum Berufs- und Weiterbildungszentrum (BWZ) Brugg.

Die Anwohner sowie die Gewerbetreibenden sind mit einem Schreiben bereits darauf hingewiesen worden, dass sich Einschränkungen für den Verkehr nicht vermeiden lassen. Am Samstagnachmittag, 12. Mai, wird überdies eine Laufveranstaltung für die Kinder durchgeführt.

Für rund 30 Minuten kommt es zu einer Vollsperrung im Bereich Annerstrasse, Rottweilerstrasse und Promenade. «Hierfür stehen wir in sehr enger Absprache mit der Regionalpolizei Brugg, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten», teilen die Organisatoren mit.

Der erste Aargau Marathon mit Zielort Brugg fand Anfang Mai 2016 statt und war – trotz nasskaltem Wetter – ein Erfolg. Über 2000 Läuferinnen und Läufer nahmen teil.

Für den kommenden Anlass führt das OK zusätzliche Kategorien ein und hat die Laufstrecke überarbeitet. Diese führt von Brugg nach Aarau. Im Vergleich zu 2016, so das OK, werden nicht nur Start- und Zielpunkt getauscht, sondern auch über 70 Prozent der Laufstrecke neu konzipiert.

«Untergründe mit Hartbelag wechseln sich mit Feldwegen, Waldstrassen und Radwegen ab», heisst es in einer Medienmitteilung. «Mitten durch die schönsten Aargauer Landschaften führt die Strecke an kantonalen Sehenswürdigkeiten, wie den Schlössern in Brunegg und Wildegg, vorbei. Zudem laufen die Sportlerinnen und Sportler vermehrt durch Dörfer und Wohngebiete, damit sie vom grossen Jubel des Publikums entlang der Strecke ins Ziel getragen werden.»