Hausen
Vandalen gesucht: Gemeinde setzt 500 Franken Belohnung aus

In Hausen wurde Unfug getrieben, den die Gemeinde nicht einfach als Lausbubenstreich abhandeln mag: Versprayt wurden mehere Wände bei der Mehrzweckhalle. Der Gemeinderat hat Strafanzeige gegen unbekannt erhoben.

Drucken
Teilen
Über das Pfingstwochenende wüteten bei der Mehrzweckhalle Vandalen.

Über das Pfingstwochenende wüteten bei der Mehrzweckhalle Vandalen.

ZVG

Am Dienstag, 26. Mai, sei festgestellt worden, dass die Gemeinde Hausen über das Pfingstwochenende von Vandalen heimgesucht wurde. Der oder die Täter verschmierten diverse Wände bei der Mehrzweckhalle. Wie in solchen Fällen üblich, hat der Gemeinderat eine Strafanzeige gegen unbekannt eingereicht.

Damit die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden können, wird für sachdienliche Hinweise, die zur Täterermittlung führen, eine Belohnung von 500 Franken ausbezahlt. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Brugg (Tel. 062 835 85 00) oder die Gemeindekanzlei Hausen (Tel. 056 461 70 40) entgegen. (AZ)

Aktuelle Nachrichten