An einem der wichtigsten internationalen Wettbewerben für Landschaftsfotografie – dem «International Landscape Photographer of the Year» – hat der Vältner Fotograf Oliver Wehrli mit seinem Panoramabild den «Mist & Fog Award» erhalten. Eine Auszeichnung für ein besonders gelungenes Nebelbild also. Rund 900 internationale und renommierte Landschaftsfotografen reichen jeweils ihre Werke ein.

«Dieser Award gibt mir vor allem noch einmal mehr Motivation und bestärkt mich in meiner Fotografie», sagt Oliver Wehrli. «Die Landschaftsfotografie wurde in den letzten Jahren immer mehr zum Mittelpunkt in meinem Leben und ich wende sehr viel dafür auf.» Speziell schön findet er auch, dass er mit einem Bild, das im Aargau entstanden ist, den Preis geholt hat. «Das zeigt, dass es sich lohnt, seine Gegend zu kennen», meint Wehrli. Denn: «Wenn die Verhältnisse ideal sind, kann man schnell darauf reagieren. Das ist dann quasi der Heimvorteil.»

Die Faszination Nebel

Dass Oliver Wehrli in der Kategorie «Mist & Fog» erfolgreich war, kommt nicht von ungefähr. Der 39-Jährige sagte in einem früheren Artikel: «Nebel ist eines der faszinierendsten Phänomene. Er kann unschöne Dinge einfach so verschwinden lassen.» Bilder von Nebel-Variationen sind seine Stärke: Nebelwellen, Nebelmeer oder nebelverhangene Wälder. «Nebel ist dynamisch, den richtigen Moment für ein Foto zu erwischen, ist nicht immer einfach.»

Oliver Wehrli ist es ein Anliegen, mit seinen Aufnahmen die natürliche Stimmung zu transportieren. Er nennt das die Natürlichkeit des Moments. Der Familienvater ist hauptsächlich in der Schweiz unterwegs, häufig im Jura. Er ist einer, der sich gerne draussen bewegt. Wanderungen in den Bergen oder entlang von Küsten faszinieren ihn. Immer häufiger begleitete ihn die Kamera auf die Wanderungen. Früher war der Sport der Antrieb, nach draussen zu gehen, heute ist es die Fotografie, ein bestimmtes Motiv, das Oliver Wehrli nach draussen lockt. Häufig ist er, der in einem 60-Prozent-Pensum im digitalen Marketing tätig ist, alleine unterwegs.

Der Vältner Fotograf ist ein Autodidakt. Mit ständigem Ausprobieren hat er sich zu einem professionellen Landschaftsfotografen entwickelt. Nun wurde er für seine Geduld und Ausdauer mit einer Auszeichnung belohnt.

Oliver Wehrli auf Instagram – sehen Sie hier eine Auswahl seiner Fotografien