Brugg-Windisch

Urgrossenkel von Planzer AG-Gründer: «Verlange nur, was du selber auch tun würdest»

Nicolas Baer ist für das Referat an seine ehemalige Schule zurückgekehrt.

Nicolas Baer ist für das Referat an seine ehemalige Schule zurückgekehrt.

Nicolas Baer ist Mitglied der Geschäftsleitung der Planzer Transport AG und besuchte vor wenigen Tagen die FHNW. Er berichtete, wie er in die Fussstapfen seines Urgrossvaters getreten ist und wieso er jährlich sein Büro gegen die Führerkabine austauscht.

Als ehemaliger Student des Studiengangs Betriebsökonomie kehrte Baer zurück an die Fachhochschule Nordwestschweiz und gewährte den aktuellen Studierenden einen Einblick in seinen Werdegang. Nach einer kaufmännischen Ausbildung in einer internationalen Spedition arbeitete er zunächst zwei Jahre für Panalpina in Singapur, bevor er 2013 erfolgreich sein Bachelorstudium absolvierte. Erst danach stieg er voll in das Familienunternehmen bei der Planzer Transport AG ein.

Heute ist er Mitglied der Geschäftsleitung, wo er für die Bereiche internationale Transporte, Personalwesen und Ausbildung verantwortlich ist. Zudem ist er Mitglied im Verwaltungsrat der Planzer Holding AG.

«Verlange von Mitarbeitern nur, was du selber auch tun würdest.» Nach diesem Motto führt Baer. Er versucht dabei, die Aufgabenbereiche der Angestellten zu verstehen. So setzt er sich zum Beispiel regelmässig selbst hinter das Steuer eines Lastwagens und ist sich nicht zu schade, auch den Vorplatz zu fegen.

Baer repräsentiert die vierte Generation des Familienunternehmens, das noch immer den familiären Umgang in den Vordergrund stellt. Unter den 5200 Mitarbeitern wird die Du-Kultur gepflegt, was diese Werthaltung widerspiegelt. Mit 63 Standorten und über einer Million Quadratmetern Lagerfläche gehört die Planzer Transport AG zu den führenden Transportunternehmen in der Schweiz. Sie konzentriert sich auf die Bereiche Lagerlogistik, International-, National- und Spezial-Transport. Nebst der klassischen Einlagerung bietet sie auch im Bereich der Konfektionierung Dienstleistungen an. Dies beinhaltet beispielsweise das Kombinieren von verschiedenen Produkten zu einer Sonderaktion, die Beschriftung und die Bereitstellung in einem ausstellungsbereiten Karton-Display. Mit der Einführung eines Paketservices hat die Planzer Transport AG ihr Dienstleistungsspektrum Anfang 2018 erweitert.

Profilierung durch Vernetzung

Planzer profiliert sich mit einem umweltbewussten Transportsystem, wobei 60 Prozent der Lieferungen mit dem Zug über das Schienennetz abgewickelt werden. Die restlichen Transporte erfolgen über Lastwagen. Dabei konnte die Planzer Transport AG mit der Übernahme von rund 30 anderen Unternehmen Wachstum generieren.

Die von Baer geleitete interne Ausbildungsabteilung befasst sich mit der Schulung von Chauffeuren und Lernenden. Dabei werden auch Sicherheits- und Gesundheitsthemen nicht ausser Acht gelassen. Unter anderem lernen angehende Chauffeure, wie man durch korrektes Aussteigen die Belastung der Knie um mehrere Tonnen pro Tag verringern kann.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1