Abklärungen ergaben, dass die Autonummern gestohlen waren. Das Fahrzeug war ebenfalls als entwendet gemeldet. Der Lenker hatte ausserdem keinen Führerschein und stand unter Drogeneinfluss. Die Schweizer Grenzwache übergab den Lenker der Kantonspolizei Aargau.

Im Zuge einer Fahndung nach einem Einbruchdiebstahl in Mellingen führte eine Patrouille der Schweizer Grenzwache am Dienstag in den frühen Morgenstunden im Gebiet von Birrfeld eine Kontrolle durch. Dabei fielen den Grenzwächtern bei der Kontrolle eines Personenwagens die unterschiedlichen Kontrollschilder auf. Abklärungen ergaben, dass die Autoschilder seit einiger Zeit als gestohlen gemeldet sind. Ausserdem war das Auto des 25-jährigen Lenkers als entwendet verzeichnet. Der Lenker selbst verfügte über keinen Führerschein.

Fahrer unter Drogeneinfluss

Ein Drogenschnelltest ergab, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand. In einem Gepäckstück, welches im Auto lag, wurden verschiedene Kleinmengen von Marihuana, Amphetamin und rund ein Dutzend Ecstasypillen sichergestellt.

Übergabe an Kantonspolizei Aargau Die Grenzwächter übergaben den 25-jährigen Schweizer der Kantonspolizei Aargau. Der Lenker wurde in Haft genommen. Die Kantonspolizei klärt derzeit ab, ob der Mann im Zusammenhang mit einem Einbruchdiebstahl in Mellingen (AG) stehen könnte. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat eine Strafuntersuchung eröffnet.