Birrfeld

Ungewöhnliche Landung: Segelflieger verpasst Pistenende und landet im Feld

Ein Segelflieger hat die Landebahn verpasst. (Symbolbild)

Ein Segelflieger hat die Landebahn verpasst. (Symbolbild)

Weil er das Pistenende überrollte, flog ein Segelflieger eine Extrarunde. Verletzt wurde niemand.

Wie der Untersuchungsdienst der Schweizerischen ­Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) in einem Vorbericht vermeldet, kam es am Nachmittag des 26. Juni zu einem Zwischenfall bei der Landung eines Segelflugzeugs auf dem Flugplatz Birrfeld.

Bei böigen Windbedingungen überrollte das Flugzeug das Pistenende. Der Pilot liess das Flugzeug daraufhin erneut abheben, überflog die quer verlaufende Kantonsstrasse in geringer Höhe und landete im angrenzenden Feld.

Es war der erste Soloflug im Rahmen einer Umschulung auf das Segelflugzeugmodell Arcus T. Halterin ist die Segelfluggruppe Lenzburg.

Weder der Pilot noch das Flugzeug kamen zu Schaden. Die Sust eröffnet eine Untersuchung. (pbr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1