Brugg-Windisch
Um Rottweiler zu empfangen, wird extra ein Männerchor aufgestellt

Der spontan aufgestellte Brugger Männerchor und die Chorgemeinschaft Rottweil werden sich zum 100 Jahr-Jubiläum der Städtepartnerschaft zu einem Grosschor Brugg-Rottweil vereinigen. Der Ad-hoc-Männerchor in Brugg sucht noch Verstärkung.

Merken
Drucken
Teilen
Bereits die erste Probe unter Leitung von Max Amsler ist verheissungsvoll verlaufen. NN

Bereits die erste Probe unter Leitung von Max Amsler ist verheissungsvoll verlaufen. NN

Es war der Brugger Männerchor Frohsinn, welcher vor 100 Jahren, 1913, dem Männergesangsverein Rottweil einen Besuch abgestattet hatte und damit den Anstoss gab für die sich anbahnende Städtefreundschaft. Das 100 Jahr-Jubiläum dieser Partnerschaft wird am Samstag, 1. Juni, in der Brugger Stadtkirche gefeiert (Anfang September dann in Rottweil). Ein Highlight ist gesanglicher Natur.

Der Männerchor Frohsinn ist vor rund 10 Jahren aufgelöst und durch den regionalen gemischten Chor 02 abgelöst worden. Auch der andere Brugger Männerchor, der Liederkranz, existiert nicht mehr, er hatte ebenso wie der «Frohsinn» und viele andere Chöre unter Mitgliederschwund zu leiden. Dies galt auch für den Windischer Männerchor Frohsinn. Diese beiden Männerchöre haben sich in der Folge zum Männerchor Brugg-Windisch vereinigt.

Für den Empfang der Rottweiler am 1. Juni und für die öffentliche Feier in der Stadtkirche ist ein spezielles OK zusammengestellt worden, dem Rolf Alder als Präsident, Stadtammann Dani Moser, Yvonne Brescianini, Titus Meier, Peter Menziger und Edgar Zimmermann angehören. Für dieses OK stand von Anfang an fest, dass der historische Bezug zur Sängerfreundschaft ein wichtiger Programmpunkt sein sollte. Es fragte deshalb die Chöre 02 und Männerchor Brugg-Windisch an, ob die Sänger bereit wären, sich für einen Auftritt an der Jubiläumsfeier zu einem stattlichen Ad hoc-Männerchor zusammenzuschliessen und auch weitere Interessierte aufzunehmen. Spontan trafen die Zusagen ein. Der Dirigent des Männerchors Brugg-Windisch, Max Amsler aus Habsburg, leitet den Chor.

Der Männergesangsverein Rottweil besteht ebenfalls nicht mehr, an seine Stelle trat die gemischte Chorgemeinschaft Rottweil. Auf die OK-Anfrage hin sicherte diese ebenfalls die Mitwirkung an der Feier in Brugg zu. Das vereinbarte Konzept sieht so aus: Der Brugger Männerchor und die Chorgemeinschaft Rottweil tragen je ein eigenes Lied vor, bevor sie sich für einen weitern Vortrag zu einem Grosschor Brugg-Rottweil vereinigen.

Über 30 Sänger aus Brugg, Windisch und Umgebung, Chormitglieder wie «zugesandte Orte», trafen sich dieser Tage zu einer ersten Probe. Diese verlief, wie Max Amsler feststellte, überaus erfolgreich. Zur zweiten Probe, festgesetzt auf Donnerstag, 4. April, 19-20 Uhr im Rathaussaal, sind, so die Chorpräsidenten Markus Pfenninger und Bernhard Lauper, zusätzliche Sänger herzlich eingeladen. Weitere Proben: am 2. und 16. Mai.

Der Chor 02 und die Chorgemeinschaft Rottweil werden am Nachmittag des 1. Juni auf der Neumarkt-Bühne im Rahmen des Brugger Stadtfestes erneut auftreten. (az)