Brugg
Überall glitzerts und die Augen glänzen

Uhren- und Schmuckmacher haben im Forum Odeon ihre Neuheiten und Raritäten präsentiert – auf Einladung von Boutellier Uhren und Schmuck.

Carolin Frei
Merken
Drucken
Teilen
Überall glitzerts und die Augen glänzen
7 Bilder
Perlen wurden gerne anprobiert
Perlen in allen Formen und Farben
Kollektion von der dänischen Schmuckmanufaktur
Das Uhrwerk der Tourbillon kann bestaunt werden
Ein herzliches Dankeschön an Martin Deutsch der nach 40 Jahren bei Boutellier in den Ruhestand tritt
Georges Boutellier begrüsst die Gäste

Überall glitzerts und die Augen glänzen

Carolin Frei

«Mit dem grossen Echo auf unsere Einladung zum heutigen Soirée im Forum Odeon sind wir schon etwas überrumpelt worden», sagte Georges Boutellier. Natürlich freue ihn dieses Interesse. Und er freute sich auch ob der prominenten Branchenvertreter, die er für den Anlass am Donnerstagabend gewinnen konnte.

Diese präsentierten ihre Neuheiten und Raritäten, die jüngst an der Baselworld und am Salon International de la Haute Horlogerie im Scheinwerferlicht standen. Aus dem Hause Jaeger-LeCoultre durfte etwa die Duomètre Unique Travel Time bewundert werden – eine Uhr für zwei Zeitzonen. Zudem konnte man das Uhrwerk einer Tourbillon unter dem Vergrösserungsglas bestaunen.

Meister Schmuck zeigte seine neuesten Kreationen zu den Themen Sternenhimmel, Memoire- und Girello-Ringe. Letztere sind Drehringe, die auf winzigen Kugeln lagern. Ein leichtes Antippen des äusseren Rings genügt und die beiden ineinandergelagerten Ringe drehen sich umeinander. Zum ersten Mal an der Soiree mit von der Partie war die Schmuckmanufaktur Ole Lynggaard Copenhagen, die seit 2008 offizieller Lieferant des dänischen Königshauses ist. Mit der Schmucklinie Lotus mit mehr als 3000 verschiedenen Elementen gestaltet jede Frau ihren persönlichen Look.

Thomas von Arx, Uhrmacher bei Boutellier Uhren und Schmuck, erläuterte den Gästen die Neuheiten von Omega. Von Arx wird der Nachfolger von Martin Deutsch, der nach 40 Jahren bei Boutellier in den wohlverdienten Ruhestand tritt. Thomas von Arx: «Bei einigen Modellen ging man ‹back to the roots› und liess somit alte Modelle neu aufleben.» Natürlich mit neuem, modernen Innenleben.

Schoeffel, der Perlenspezialist, zeigte Kreationen in neuen Farbtönen und Kombinationen. «Mich fasziniert an Perlen, wie sie wachsen und welche Formen und Farben dabei entstehen», sagte Stéphanie Ruggli aus Hausen. Vor allem Südseeperlen haben es ihr angetan. «Ich gehe nie ohne Perlenkette aus dem Haus, allerdings trage ich zum Einkaufen nicht gerade die teuerste.» Sagts und liess sich ein neues Perlenarmband ums Handgelenk legen. Sie war nicht die einzige, die vom Perlenschmuck fasziniert war.

Aber auch die Schmuckkreationen der anderen Hersteller zogen interessierte Blicke auf sich. «Etwas mit Diamanten würde mir gefallen», sagte Franziska Benvenutti aus Niederwil. «Ich finds schön, wenns glänzt und glitzert.» Bei der grossen Auswahl im Forum Odeon dürfte sie wohl fündig geworden sein.