Windisch

Turnhallendach weggerissen – deshalb kam es zu Sturmschäden

Rechtzeitig auf das neue Schuljahr ist das Turnhallendach in Windisch repariert. Sturm Bianca hatte es im Februar heruntergerissen.

Sturm Bianca hat heftig gewütet Ende Februar dieses Jahres. In Windisch ist mit einem Knall gleich ein Teil des Blechdachs der Turnhalle Dohlenzelg weggerissen worden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Seither ist die Turnhalle gesperrt.

Zwischenzeitlich hätten die Untersuchungen zur Schadensursache sowie die Abklärungen mit der Gebäudeversicherung abgeschlossen werden können, führt die Gemeinde in einer Medienmitteilung aus. «Dabei wurde festgestellt, dass die Dachkonstruktion mit dem Tragwerk der Turnhalle nicht mehr genügend verbunden war. Dadurch konnten die abhebenden Windkräfte, die auf die Dachhaut eingewirkt haben, nicht an die Unterkonstruktion weitergegeben werden.»

Turnhalle abgedeckt: Kinder kommen mit dem Schrecken davon

Turnhalle abgedeckt: Kinder kommen mit dem Schrecken davon (Februar 2020)

Der Sturm "Bianca" hat in Windisch (AG) das Dach einer Dreifachturnhalle abgedeckt. Zu dem Zeitpunkt befanden sich rund 20 Personen in der Halle, darunter auch Kinder. Die Feuerwehr konnte alle Anwesenden evakuieren.

Da das Dach des Dohlenzelgschulhauses bau- und zeitgleich erstellt wurde, lag gemäss Gemeinde die Vermutung nahe, dass dieses von dieser Schwachstelle ebenfalls betroffen sei. Ein Ingenieurbüro wurde beauftragt, das Dach des Dohlenzelgschulhauses zu überprüfen. Herausgestellt habe sich, dass auch dieses den heutigen Anforderungen nicht mehr genüge.

Weil aber sowohl die Turnhalle als auch das Schulhaus nach dem geplanten Neubau der Schulanlage Dohlenzelg ab­gerissen werden, verzichtet der Gemeinderat darauf, den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen. «Vielmehr wurde eine Lösung gewählt, die bis zum Bezug der neuen Turnhalle die notwendige Sicherheit und Dichtigkeit gewährleistet», heisst es in der Medienmitteilung weiter.

Durch die Sperrung bis Ende der Sommerferien könne die Reparatur zügig erfolgen und die Turnhalle mit Beginn des neuen Schuljahrs wieder den Nutzern übergeben werden. Parallel wird das Dach des Dohlenzelgschulhauses zusätzlich stabilisiert, «sodass dieses weiterhin auch extremen Wetterverhältnissen standhalten wird».

Der Bau des neuen Schulhauses inklusive Doppelturnhalle und Kindergarten ist zurzeit in Planung. Aktuell liegen laut Gemeinde die Ergebnisse des Planerwahlverfahrens vor. Diese bilden die Grundlagen für den Projektierungskredit, der dem Einwohnerrat im Oktober zur Genehmigung vorgelegt wird. Die Bevölkerung befindet anschliessend an der Urne über das Geschäft. (mhu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1