Schinznach-Bad
Tödliches Unglück auf Hawaii: Familie und Freunde nehmen Abschied von Absturz-Opfern

Janine Müller
Merken
Drucken
Teilen
Am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien wurde in der Schule der zwei verstorbenen Mädchen gedacht. (Bild vom 6. Januar 2020)

Am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien wurde in der Schule der zwei verstorbenen Mädchen gedacht. (Bild vom 6. Januar 2020)

Screenshot/Tele M1

Es war eine Schocknachricht, die Schinznach-Bad kurz nach Weihnachten erreichte: eine vierköpfige Familie aus der Gemeinde kam bei einem Helikopter-Absturz auf Hawaii ums Leben. Darunter waren zwei Mädchen im Alter von 10 und 13 Jahren. Die Anteilnahme im Dorf war riesig. Die betroffenen Schulklassen der Primarschule Schinznach-Bad und der Bezirkschule der Kreisschule Schenkenbergertal versuchten, am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien das schlimme Unglück zu verarbeiten.

Am Donnerstag wurden nun die Todesanzeigen im «Generalanzeiger» aufgeschaltet. In der einen Anzeige nimmt die Familie der Verstorbenen Abschied mit den Worten: «Gott, gib ihnen all deine Liebe, denn sie haben uns im Laufe ihres viel zu kurzen Lebens grosszügig damit beschenkt.» Auch die Angehörigen der beiden Schulen haben eine Todesanzeige veröffentlicht: «Zwei liebe Menschen sind von uns gegangen. Viel zu früh seid ihr mit euren Eltern durch einen tragischen Unfall aus dem Leben gerissen worden. Euer Lachen und eure Frohnatur werden wir immer im Herzen tragen.» Der Gedenkgottesdienst findet am Samstag um 11 Uhr in der Kirche St.Franziskus in Schinznach-Dorf statt.