Thalheim
Ausgaben und Anlässe gestrichen: Rechnungsergebnis ist klar besser als erwartet

Ein erfreuliches Jahresergebnis steht am Freitagabend an der Gemeindeversammlung in Thalheim zur Diskussion.

Merken
Drucken
Teilen
Erzielt worden ist ein Ertragsüberschuss von knapp 329'000 Franken.

Erzielt worden ist ein Ertragsüberschuss von knapp 329'000 Franken.

Sandra Ardizzone

Die Erfolgsrechnung 2020 der Einwohnergemeinde Thalheim schliesst mit einem Ertragsüberschuss von knapp 329'000 Franken ab (Vorjahr rund 361'100 Franken). Budgetiert war ein ausgeglichenes Ergebnis.

Beigetragen zum guten Abschluss haben gemäss Gemeinderat vor allem die insbesondere während der Coronapandemie im Frühjahr und Winter nicht getätigten Ausgaben in zahlreichen Funktionen sowie die nicht durchgeführten Veranstaltungen, unter anderem Jahresempfang und Bundesfeier. Zudem hätten verschiedene Projekte noch nicht abgeschlossen werden können, weshalb einige budgetierte Abschreibungen bei der Einwohnergemeinde und bei den Spezialfinanzierungen nicht angefallen sind.

Weiter entscheiden die Stimmberechtigten über die unveränderten Jahresentschädigungen für die Mitglieder des Gemeinderats für die Amtsperiode 2022–25: Gemeindeammann 14'000 Franken; Vizeammann 11'000 Franken; Gemeinderäte je 9000 Franken. Mit diesen Pauschalansätzen, ist der Aufwand für die Ratssitzungen, das Aktenstudium sowie für Repräsentationsverpflichtungen abgegolten.

Aber: Zu Hause benötigen die Mitglieder des Gemeinderats für die Bearbeitung der Geschäfte eine entsprechende Infrastruktur und verwenden dafür ihr persönliches Handy, den eigenen Laptop sowie Verbrauchsmaterial. Dieser Aufwand wurde bis anhin nicht entschädigt, führt die Behörde aus. Erstmals für die kommende Amtsperiode soll eine Pauschalentschädigung jeweils auf dem ordentlichen Budgetweg festgelegt werden. Die Rede ist von 50 Franken pro Monat im Budget 2022. (mhu)

Gemeindeversammlung Freitag, 25. Juni, 20.15 Uhr, Turnhalle.