Königsfelden
Swisslos-Fonds: Geld für Königsfelder Tanzproduktion

Brigitta Luisa Merki, Gründerin von Flamencos en route, ist ab 2013 neue künstlerische Leiterin von Tanz und Kunst Königsfelden. Nun bekommt sie Geld für eine neue Produktion.

Elisabeth Feller
Merken
Drucken
Teilen
Die Tänzerin, Choreographin und künstlerische Leiterin von Tanz und Kunst Königsfelden Brigitta Luisa Merki.

Die Tänzerin, Choreographin und künstlerische Leiterin von Tanz und Kunst Königsfelden Brigitta Luisa Merki.

Für den Tanz in der Kirche Königsfelden sind der Verein «Tanz und Kunst Königsfelden» sowie die künstlerische Leiterin, Brigitta Luisa Merki, in Zusammenarbeit mit dem Museum Aargau (zu dem die Klosterkirche gehört) zuständig. «Damit wird die langjährige, von Jean Deroc begründete Tanztradition in der Klosterkirche gesichert», sagte Merki diesen Sommer im Gespräch mit der az.

Mit der von ihr verantworteten Pilot-Trilogie von 2007 bis 2011 sammelte die Tänzerin und Choreographin Erfahrungen, die nun in die künftige Arbeit einfliessen: «Wir werden weiter ganz spezifische Stücke für diesen Ort entwickeln». Nun wird die Choreographin zusammen mit der Künstlerin Ruth Maria Obrist die Musik- und Tanzaufführung «babel.torre viva» in der Klosterkirche Königsfelden inszenieren. Dafür wird ihr ein Beitrag aus dem Swisslos-Fonds zugesprochen.