Birr

SVP und Gemeinde betreiben gemeinsam Imagepflege

Im Restaurant Linde in Birr wird die Wall of Birr eingerichtet. (Archivbild)

Im Restaurant Linde in Birr wird die Wall of Birr eingerichtet. (Archivbild)

Durch einen Fotowettbewerb sollen die Bewohner ihr Dorf neu kennen lernen. Nachdem das Verhältnis zwischen der Orts-SVP und dem Gemeinderat in der Vergangenheit nicht sehr harmonisch war, bemüht sich die SVP nun um gute Zusammenarbeit.

Das Verhältnis zwischen der Orts-SVP und dem Gemeinderat Birr war in der Vergangenheit nicht immer harmonisch. Wiederholt kritisierte die Partei die Arbeit der Behörde scharf. Weil er sich hintergangen fühlte, trat Gemeinderat Tobias Kull im Sommer 2014 aus der Orts-SVP Birr aus, blieb aber Mitglied der Bezirkspartei.

Seither dürften mehrere Gespräche stattgefunden haben. Jedenfalls will nun die SVP das Image von Birr zusammen mit der Gemeinde aufpolieren. Auf dem Mitteilungsblatt aus dem Gemeindehaus wird als Vorinformation auf einen Fotowettbewerb unter dem Namen «Wall of Birr» hingewiesen.

Der Wettbewerb beginnt am Freitag, 20. Mai, mit einer feierlichen Eröffnung um 18.30 Uhr im Restaurant Linde in Birr. Als Mitglied der Fachjury ist dann auch Ex-Mister-Schweiz Renzo Blumenthal zu Gast. Die SVP lege als innovative und moderne Ortspartei grossen Wert darauf, sich für das Gemeindewohl einzusetzen, sagt Präsidentin und Grossratskandidatin Doris Iten. Entsprechend möchte die Partei mit dem Fotowettbewerb unter dem Motto «Birr – eusi Heimat» die Bewohner animieren, «vermehrt ein Augenmerk auf die Vielfalt und Schönheiten in unserer Gemeinde wie auch im Eigenamt zu setzen».

Wellness-Weekend für Gewinner

Die Sujetwahl sei grenzenlos. Impressionen von Land und Leuten liessen sich uneingeschränkt auf die Fotowand pinnen, fährt Doris Iten fort. «So kann Unentdecktes neu entdeckt werden.» Die SVP habe die Gemeinde Birr ganz bewusst an Bord geholt, sagt die Präsidentin. «Denn wir stehen für eine konstruktive Zusammenarbeit ein, sei dies mit kritischen Meinungsäusserungen oder mit gemeinsamen Festivitäten.» Bis zum Sonntag, 14. August, dürfen Fotos an die dafür vorgesehene Wand vor dem Restaurant Linde in Birr gehängt werden. Anschliessend erfolgt die Selektion der besten Bilder durch die Fachjury, der neben Iten und Blumenthal auch Ammann Markus Büttikofer, Gemeindeweibel Hansruedi Sommer und Kunstmaler Jakob Kalt angehören. Dem Gewinner winkt ein Wellness-Weekend. Die Preisverleihung findet im Rahmen des SVP-Raclette-Abends am Freitag, 2. September statt.

Mit diesem Projekt will die SVP laut Doris Iten dem Umstand Rechnung tragen, dass Solidarität und Gemeinschaft im Dorf grossgeschrieben werden. Genau so, wie es der Gemeinderat mit der Lancierung des Slogans «Wir. Birr.» unmissverständlich erklärt habe.

Für Verwaltungsleiter Alexander Klauz liegt es auf der Hand, dass die Gemeinde diesen Fotowettbewerb unterstützt: «Die Anfrage kam von der SVP, der einzigen aktiven Ortspartei in Birr.» Es gehe um Standortmarketing und darum, die positiven Seiten von Birr zum Thema zu machen. Deshalb sei der Gemeinderat auch bereit, das Projekt zu unterstützen und via Bauamt beim Aufbau der «Wall of Birr» mitzuwirken. Die Zusammenarbeit mit der Ortspartei sei nicht komplett neu. Dass der Ammann beim SVP-Raclette-Abend oder anderen Anlässen eine Grussbotschaft überbringt, ist üblich, fährt Alexander Klauz fort.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1