Schinznach
Strickstrasse beeinträchtigt die Landschaft

Schinznach musste in den letzten Monaten Öko-Massnahmen ergreifen. Diese sollen vor allem Amphibien anlocken.

Merken
Drucken
Teilen
Der «Glögglifrosch» soll sich an der Strickstrasse wohl fühlen.

Der «Glögglifrosch» soll sich an der Strickstrasse wohl fühlen.

Dieter Minder

Der Neubau der Strickstrasse in Schinznach, die im vergangenen Jahr dem Verkehr übergeben wurde, bedeutet aus Sicht des Kantons eine wesentliche Beeinträchtigung der Landschaft. Das ist auch der Grund, warum die Gemeinde in den letzten Monaten ökologische Ausgleichsmassnahmen im Umfang von 3 Prozent der Bausumme realisierte.

In Schinznach existieren verschiedene inventarisierte Amphibienstandorte. Ziel der ökologischen Ausgleichsmassnahmen war eine Vernetzung dieser Standorte. Neben Ruderalflächen – es handelt sich dabei um eine meist brachliegende Rohbodenfläche – wurden Kleingewässer und Waldweiher realisiert.

Das mit den Öko-Massnahmen beauftragte Büro Seippel Landschaftsarchitekten GmbH, Wettingen, sieht eine neue Vernetzungsachse von der Tongrube Eriwies (Ausgangspunkt) in Richtung Aare vor. Eine weitere Verbindung zeigt in Richtung Schenkenbergertal. Zielarten sind die Geburtshelferkröte (Glögglifrosch), die Gelbbauchunke und in den Bachläufen auch der Feuersalamander.

Das für die Realisierung der ökologischen Ausgleichsmassnahmen erforderliche Baugesuch hat der Gemeinderat am 2. November 2015 bewilligt; vorgängig wurde die Zustimmung des Departements Bau, Verkehr und Umwelt eingeholt. An insgesamt sechs Standorten hat der Forstbetrieb Homberg-Schenkenberg in der Zwischenzeit die ökologischen Ausgleichsmassnahmen realisiert, nachdem die betroffenen Grundeigentümer ihr Einverständnis gaben. Mit Ausnahme von Lehm für die Weiher und die Steine für die Kleinstrukturen wurde kein Material zugeführt. Die baulichen Massnahmen konnten in der Zwischenzeit abgenommen werden. Mit dem Forstbetrieb Homberg-Schenkenberg wird in einem nächsten Schritt eine Vereinbarung über die erforderlichen Pflegemassnahmen für die Amphibienlaichgewässer abgeschlossen. (az)