Wahlen 2019

Ständeratskandidat Thierry Burkart präsentiert sich am Stadtfest Brugg: Ist das überhaupt erlaubt?

FDP-Ständeratskandidat Thierry Burkart (hier am Aargauer Kantonalschwingfest in Zofingen) hat einen Auftritt am Stadtfest Brugg.

FDP-Ständeratskandidat Thierry Burkart (hier am Aargauer Kantonalschwingfest in Zofingen) hat einen Auftritt am Stadtfest Brugg.

Ständeratskandidat Thierry Burkart (FDP) präsentiert sich im «Kubus Kolor» – ist Wahlwerbung am Stadtfest erlaubt? Die AZ hat bei OK-Präsident Jürg Baur nachgefragt, der noch ganz anderen Ärger hat.

In «ungezwungener Atmosphäre» können die Leute am Brugger Stadtfest den FDP-Ständeratskandidaten Thierry Burkart treffen. Und zwar diesen Sonntag, 1. September, von 10 bis 13 Uhr in der Beiz Kubus Kolor des Stadtturnvereins. So jedenfalls ist es dem Mitteilungsblatt von Veltheim zu entnehmen. Das mag erstaunen, denn üblicherweise gibt es in den Mitteilungsblättern der Gemeinden keine politische Werbung.

Auf Anfrage sagt Gemeindeammann Ulrich Salm: «Da ist uns ein Fehler unterlaufen. Gemäss unseren Richtlinien wäre das nicht erlaubt. Da haben wir zu wenig gut kontrolliert.» Nun denn, Fakt ist, dass ein Politiker, der sich im Wahlkampf befindet, einen Auftritt am Stadtfest Brugg hat.

Die schönsten Bilder vom ersten Festwochenende am Stadtfest Brugg:

Keine Vorschriften, was in den Beizli passiert

Ist das überhaupt erlaubt? Wie geht das OK mit politischer Werbung am Fest um? OK-Präsident Jürg Baur sagt: «Wir schreiben den Beizli nicht vor, was drinnen passiert.» Für das interne Programm seien die Vereine zuständig. «Werbung, auch für Sponsoren, darf nur im Innern der Beiz sichtbar werden», ergänzt Baur. Heisst also: Der Auftritt von Burkart im Kubus Kolor ist erlaubt.

Nicht erlaubt ist aber Wahlkampf ausserhalb der Beizli. «Wenn jemand Flyer verteilt oder sonst Werbung macht, wird er des Areals verwiesen», stellt Baur klar. Ebenfalls nicht auf dem Festgelände geduldet sind nicht zugelassene Verkäufer. «Wir hatten einen Vorfall mit jemandem, der Getränke verkaufen wollte. Diese Person wurde weggeschickt», sagt Baur.

Ihn ärgert aber noch etwas ganz anderes: Offenbar sind Mehrwegbecher und Jetons im Umlauf, die nicht dem Lieferanten der offiziellen Stadtfestbecher gehören. Jeder Becher und jeder Jeton – diese gibt es, wenn man ein PET-Fläschli oder eine Dose kauft – hat ein Depot von 2 Franken drauf. Bedeutet: Jemand hat fremde Becher und Jetons in Umlauf gebracht und sich zwei Franken damit verdient.

OK-Präsident auf der Hebebühne: Das Stadtfest Brugg ist eröffnet!

OK-Präsident auf der Hebebühne: Das Stadtfest Brugg ist eröffnet! (Beitrag vom 23. August 2019)

Mit Oldtimern, Konfettiregen von der Hebebühne aus und Freibier für die geladene Prominenz zelebrierte OK-Präsident Jürg Baur am Freitagabend die ersten Momente "seines" Fests.

Becher und Jetons dürften von anderem Fest stammen

«Ich bin enttäuscht ob dieses Kriminalitätsgedankens», sagt Jürg Baur. «Ansonsten hat sich das System mit den Bechern und den Jetons nämlich bewährt.» Er versteht natürlich, dass die Beizlibetreiber im Stress nicht jeden Becher und Jeton genau anschauen können, ob es die originalen sind. Hinweise oder gar Vermutungen, wer diese falschen Becher und Jetons in Umlauf gebracht hat, hat das OK nicht.

Ernst Brunner, Geschäftsführer von cup & more und Lieferant der Mehrwegbecher, sagt: «Ich gehe davon aus, dass die Becher und Jetons von einem anderen Fest stammen. Sie dürften kaum innert so kurzer Zeit absichtlich gefälscht worden sein. So etwas hätte ich noch nie erlebt.»

Übrigens: Die 50 000 Mehrwegbecher, die am Stadtfest Brugg im Umlauf sind, werden in Niederwil SG gewaschen. «Mir ist wichtig, zu betonen, dass die gemäss Bundesamt für Umwelt schlechteste Mehrwegbecher-Variante – ein Beispiel wäre, dass Becher, die in Genf im Einsatz sind, in St. Gallen gewaschen werden – immer noch doppelt so ökologisch ist als die beste Einwegbecher-Variante», so Brunner.

Luca Hänni tanzt am Brugger Stadtfest zu «She Got Me»

Luca Hänni tanzt am Brugger Stadtfest zu «She Got Me» (Beitrag vom 26. August 2019)

Ein Ausschnitt aus Hännis Auftritt am Stadtfest Brugg.

Meistgesehen

Artboard 1