Brugg

Sportliche Senioren: «Silberfische» schwimmen 114 Kilometer

Der harte Kern der «Silberfische» trifft sich auch bei kühler Witterung in der Brugger Badi. mw

Der harte Kern der «Silberfische» trifft sich auch bei kühler Witterung in der Brugger Badi. mw

In der Brugger Badi treffen sich bis zu 30 Senioren jeweils in der Sommersaison mit gemeinsamem Ziel in der Schwimmgruppe: Schwimmer im Alter ab 60 Jahren haben insgesamt 114 Kilometer zurückgelegt.

Unter der Ägide des Seniorenrates der Stadt Brugg haben die Schwimmerinnen und Schwimmer im Alter ab 60 Jahren in der Badesaison 2014 insgesamt 114 Kilometer zurückgelegt, was der Distanz an den Neuenburgersee entspricht.

Es ist kalt an diesem bewölkten Morgen in der Brugger Badi, das Thermometer zeigt für die Luft 13 Grad an, das Wasser ist mit 19,6 Grad doch erheblich wärmer. Trotz des nicht eben einladenden Wetters finden sich 17 Senioren ein, welche grösstenteils im Freibad und vereinzelt auch im Hallenbad ins Bassin steigen, um ihre Bahnen zu ziehen. Mehr oder weniger regelmässig sind sie und sporadisch auch einige weitere Interessierte vom 18. Juni bis zum 3. September zu den zwölf Treffen der «Silberfische» gekommen, um zusammen zu schwimmen und eine möglichst hohe Gesamtleistung zu erzielen.

Die Endabrechnung ergibt angesichts der verregneten Saison zwar eine beachtliche Gesamtdistanz von 114 Kilometern, womit aber der letztjährige Wert von 120 Kilometern nicht ganz geschafft ist. Leiterin Esther Basler: «Nach der 2013 erstmals erfolgten Durchführung sind wir zusammen per Bahn ins 120 Kilometer entfernte Strassburg gereist; diesmal wird im Mai 2015 der etwas näher gelegene Neuenburgersee im Fokus stehen.»

Am weitesten ist in der Saison 2014 bei den Männern Jean-Louis Barthoulet aus Windisch mit 16 Kilometern geschwommen, bei den Frauen Trudy Schmid mit 12,8 Kilometern. «Bei uns können alle im Alter ab 60 mitmachen, ob sie nun kurze oder lange Strecken zurücklegen, denn ebenso wichtig wie die gemeinsame Bewegung ist uns die Geselligkeit» , so Esther Basler, welche die «Silberfisch»-Aktivitäten im nächsten Jahr zusammen mit Jean-Louis Barthoulot und Trudy Schmid im Trio leiten wird.

Nach dem Schwimmen wird jeweils die Gelegenheit zum Beisammensein mit Kontaktpflege gerne benützt. Man genehmigt sich im Badrestaurant im Kreis der zumindest in Sachen Wassersport gleich gesinnten Altersgenossen eine Stärkung und freut sich bereits wieder auf das jeweilige Treffen in einer Woche. Nun folgt jedoch die mehrmonatige Pause bis zur Reise im Mai 2015 und bis es dann wieder heisst: Die «Silberfische» nehmen eine neue Schwimmsaison in Angriff und versuchen, den bestehenden Distanzrekord zu übertreffen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1