Brugg
Sportlerehrung des Stadtrats: Zum ersten Mal ist ein Weltmeister dabei!

Der Stadtrat Brugg würdigt an der öffentlichen Sportlerehrung 2017 am 18. Januar im Salzhaus wieder verschiedene hervorragende Leistungen von Sportlerinnen und Sportler von Brugger Vereinen in ganz verschiedenen Sportarten. Zum ersten Mal wird auch ein Weltmeister unter ihnen sein.

Drucken
Thomas Steinhauer ist Weltmeister im Kirschkernweitspucken.

Thomas Steinhauer ist Weltmeister im Kirschkernweitspucken.

zvg

Wohl noch nie war es der Stadt Brugg vergönnt, einen Weltmeister zu ehren, Thomas Steinhauer verschafft der Stadt diese Ehre, gleichzeitig hat er einen neuen Weltrekord aufgestellt. Die Gäste dürfen sich auf seine Demonstration im Kirschkernweitspucken freuen. Ausserdem werden verschiedene Europameister und Schweizer Meister gewürdigt. Einmal mehr stand etwa Elena Quirici an der Schweizer Meisterschaft zuoberst auf dem Podest. Die Organisatoren dürfen zudem einem Nachwuchstalent den von der AKB gestifteten Check übergeben.

Bei den Mannschaftssportarten haben die Handballer und die Fussballer tolle Erfolge erzielt. Zur Tradition geworden ist die Würdigung von Personen oder Teams, die sich in der Förderung des Breitensports verdient gemacht haben. Vor Ort wird der Schwingklub Brugg seine Sportart präsentieren. Die Stadt lädt die Bevölkerung von Brugg herzlich zu diesem Anlass ein und offeriert am Schluss einen Apéro. (AZ)

Sportlerehrung Donnerstag, 18. Januar, 19 Uhr, Salzhaus Brugg.

Aktuelle Nachrichten