«In Windisch sind in den letzten Jahren diverse Neubauten erstellt worden, teilweise an wichtigen und zentralen Lagen», führt der Windischer SP-Einwohnerrat Reto Candinas aus. Der Umgang mit dem Aussenraum lasse bei einigen Projekten aber sehr zu wünschen übrig und müsse als völlig ungenügend bezeichnet werden. Candinas verweist auf die Überbauung im Zentrum, in der Denner im Erdgeschoss seine Räumlichkeiten bezogen hat. Auch bei anderen Neubauten sei der Umgang mit dem Aussenraum mangelhaft, fährt der SP-Einwohnerrat fort und nennt als Stichwort die Spielflächen in der Fehlmannmatte.

Schlecht für das Image

In einer kleinen Anfrage, die er für die kommende Sitzung des Einwohnerrats formuliert hat, möchte Candinas deshalb wissen, ob sich der Gemeinderat der zunehmenden Bedeutung der Aussenräume für die Siedlungsqualität und das angestrebte Image von Windisch bewusst ist. Ebenso stellt er die Frage, ob die Behörde die Auffassung teilt, dass die Beschaffenheit der Aussenräume bei einigen Neubauten als völlig ungenügend bezeichnet werden müsse und weder die Anforderungen der Bau- und Nutzungsordnung noch diejenigen der konkreten Gestaltungsplanvorschriften zu erfüllen vermöge. «Was sind die Gründe, dass verschiedene, neu entstandene Bauten an zentraler und wichtiger Lage Aussen- und Freiräume aufweisen, welche jeglicher Qualität spotten und dem Image der Gemeinde schaden?», so der SP-Einwohnerrat.

In der Umsetzung wenig zu sehen

Weiter erkundigt er sich danach, ob es dem Gemeinderat mit der Zielsetzung des räumlichen Entwicklungsleitbilds (RELB) ernst sei, die Beschaffenheit der privaten und öffentlichen Freiräume gezielt zu verbessern. Kurz: «Wie gedenkt der Gemeinderat vorzugehen, um den Umgang mit der Qualität der Aussen- und Freiräume im Baubewilligungsverfahren so zu sichern, wie es die bestehenden Vorschriften verlangen?»

Mit der zunehmenden Innenentwicklung und Verdichtung sei die Aufwertung des Aussen- und Freiraums von zentraler Bedeutung, ist SP-Einwohnerrat Candinas überzeugt. Schliesslich habe die Gemeinde im räumlichen Entwicklungsleitbild festgehalten, dass die attraktivere Gestaltung sehr wichtig sei und die bessere Nutzung gewährleistet werden müsse.

Die Bau- und Nutzungsordnung gebe dem Gemeinderat flächendeckend die Rechtsgrundlage, im Rahmen von Baubewilligungsverfahren eine hohe Qualität der Aussenräume einzufordern, fährt Candinas fort. In der Umsetzung sei davon jedoch wenig zu sehen.

Einwohnerrat Windisch Mittwoch, 18. März, 19 Uhr, Gemeindesaal, Gemeindehaus 8. Stock.