Birr: Das Abfallreglement gab zu reden

Am Freitagabend waren nur 74 von den insgesamt 1957 Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung anwesend. Abgesehen vom überarbeiteten Abfallreglement hiessen die Birrer sämtliche Traktanden ohne Gegenstimmen gut. Sie sagten Ja zur Rechnung 2018, den beiden Kreditabrechnungen (Umbau Kindergartenräumlichkeiten und Sanierung Kochschule) sowie zum Rechenschaftsbericht. Nach ein paar Wortmeldungen wurde dann auch das Abfallreglement mit 50 Ja- zu 13 Nein-Stimmen angenommen. 

Birrhard: Ja zum überarbeiteten Waldhausreglement

Von den 535 Stimmberechtigten waren am Freitagabend 36 an der Gemeindeversammlung anwesend. Sie hiessen sämtliche Anträge des Gemeinderats (Rechenschaftsbericht und Rechnung 2018, Kreditabrechnung «Recyclingplatz Langgass», überarbeitetes Waldhausreglement sowie eine Einbürgerung) diskussionslos gut. 

Lupfig: Bushaltestelle Sandgasse wird noch nicht saniert

Einiges zu diskutieren gab es am Freitagabend in der Turnhalle in Scherz, wo die Gemeindeversammlung bereits um 19 Uhr begann. Von den insgesamt 2122 Stimmberechtigten waren in der noch jungen Fusionsgemeinde Lupfig 69 resp. 3.3% anwesend. Der beantragte Kredit von 50 000 Franken für die Sanierung der Bushaltestelle Sandgasse wurde mit 50 Nein- zu 13 Ja-Stimmen mit der Auflage abgelehnt, das Projekt zu überarbeiten und die Bushaltestelle behindertengerecht zu gestalten. Das ursprüngliche Projekt sah nur einen neuen Belag vor. Mit zwei Gegenstimmen wurde das neue Kinderbetreuungs- und Elternbeitragsreglement per 1. August 2019 angenommen. Alle anderen Traktanden wurden ohne Gegenstimmen gutgeheissen. So sagte der Souverän Ja zur Jahresrechnung 2018, drei Kreditabrechnungen, dem Kreditbegehren über 130 000 Franken für die Installation einer permanenten Lecküberwachung auf Wasserverluste. Auch das Schulhausdach in Scherz kann für 120 000 Franken saniert und der Generelle Entwässerungsplan (GEP), 2. Generation, für 700 000 Franken erstellt werden. Zum Abschluss genehmigten die Stimmbürger die Teiländerung Bauzonen- und Kulturlandplan «Bachtele». Unter «Verschiedenes» wurde der im Februar zurückgetretene Gemeinderat Heinz Rohr offiziell verabschiedet. In die Fussstapfen des 70-Jährigen trat Peter Hochstrasser (SVP). 

Schinznach-Bad: Uneinigkeit beim neuen Friedhofreglement

An einer der letzten Gemeindeversammlungen vor der Fusion mit der Stadt Brugg per 2020 nahmen am Donnerstagabend 59 der insgesamt 798 Stimmberechtigten teil. Sämtliche Traktanden gingen ohne grosse Diskussionen über die Bühne. Alle Anträge (Rechenschaftsbericht, und Rechnung 2018, Kreditabrechnung sowie Einbürgerungen) des Gemeinderats wurden grossmehrheitlich angenommen. Das totalrevidierte Bestattungs- und Friedhofreglement wurde mit 37 Ja- zu 12 Nein-Stimmen gutgeheissen. Unter «Verschiedenes» informierte der Gemeinderat über den Stand der Arbeiten des Gemeindezusammenschlusses und das ausgearbeitete Kommunikationskonzept.