Lupfig

Seine Akkus lösten den Brand aus: «Man denkt immer, das passiert nur den anderen»

Der Brand zerstörte die komplette Modellflieger-Sammlung von Matthias Vögele.

Der Brand zerstörte die komplette Modellflieger-Sammlung von Matthias Vögele.

Matthias Vögele hat auf einen Schlag seine Modellflieger-Sammlung verloren: Schuld ist der Brand vom Sonntag. Ausgelöst wurde er ausgerechnet durch drei Akkus, die er in der Garage für seine Flieger auflud.

Für Matthias Vögele ist der Brand vom Sonntag in der Tiefgarage in Lupfig ein schwerer Schlag. Seine ganze Sammlung von zehn Modellfliegern sowie viele Erinnerungsstücke sind ein Raub der Flammen geworden. Er hat auch einige Erinnerungsstücke an seine Kindheit verloren. "Das hat mir eine schlaflose Nacht beschert", erzählt er Tele M1

Zum Brandausbruch kam es am Sonntag, um 15 Uhr. Die Feuerwehr war rasch vor Ort, konnte aber die grosse Zerstörung nicht mehr verhindern. Rund 100'000 Franken Sachschaden dürften entstanden sein. 

Am Sonntagnachmittag brannte es.

Am Sonntagnachmittag brannte es.

Den Brand verursacht haben drei Akkus, die Vögele in der Garage auflud. Er verwendet sie jeweils für seine Modellflieger. "Man hört immer von den Gefahren und denkt, das passiert den anderen", sagt er deprimiert.

Laut der Aargauer Gebäudeversicherung kommt es wegen Akkus immer wieder zu Bränden. Sie rät deshalb, die Akkus nie aufzuladen, wenn man nicht zu Hause ist. (pz)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1