Das Bezirksschulhaus Windisch hat diese Woche einen neuen Anstrich durch ihre Schüler bekommen. Die beidenLehrerinnen, Jacqueline Weiss und Eliane Beaud haben dieses Projekt begleitet, bei dem es um die Bemalung der Säulen und Bänke auf dem Pausenhof ging.

Die Nachfrage für den Kurs der beiden Lehrerinnen für Gestalterisches Zeichen war gross. 20 Schüler, darunter 19 Mädchen und ein Junge, durften beim Neuanstrich schliesslich mitwirken. Zuerst wurden die Säulen zweimal grundiert, anschliessend entschieden sich die Teilnehmenden für die Grundfarbe Rot sowie Orange. Das Rot passe gut zum Bibliotheksgebäude von nebenan, erklärt Eliane Beaud.

Schüler gestalten Schablonen

Die Motive an den Säulen sowie die Farben dafür durften die Schüler selber bestimmen. Danach wurden die Schablonen erstellt. Die Sujets sind vielseitig, unter anderem stechen schöne Muster, ein Ampelmann, ein Drache und verschiedene Gesichter heraus. Bei der Säule vor der Eingangstüre haben sich die Schüler etwas ganz Besonderes ausgedacht. Läuft man Richtung Eingang der Schule, begegnet man einem traurigen Gesicht, sinnbildlich für eine gedämpfte Laune, läuft man aus der Schule hinaus, begegnet man einem fröhlichen Gesicht. Durch die Neugestaltung wirkt das Schulhaus freundlicher.

Nebst den Säulen wurden auch die Bänke auf dem Pausenhof bunt eingefärbt, auch sie sollen noch mit Muster verziert werden, dafür reicht aber die Zeit der Projektwoche nicht mehr. Den Endspurt werde man mit den Schülern, welche das Freifach Gestalterisches Zeichnen besuchen, fertigstellen, erwähnt Eliane Beaud.

Rückblickend auf die Projektwoche meint Schüler Mario: «Die Woche hat mir Spass gemacht, am besten hat mir das Ausarbeiten der Schablonen, sowie das Besprühen der Säulen gefallen.» Auch die Projektleiterinnen sind zufrieden: «Die Schüler konnten in dieser Woche dem Schulhaus eine persönliche Note verleihen. Trotz der Kälte und einem verregneten Tag wurde fleissig gearbeitet.»

Verein sucht neue Mitglieder

Eliane Beaud erklärt weiter: «Wir bekamen zusätzliche Unterstützung von Eltern, welche beim Schneiden von Schablonen engagiert mitgeholfen haben.» Ein Maler aus Habsburg habe bei der Farbwahl beraten. Herr Liechti, der Vater eines Schülers, habe Material gesponsert, um die Farbe vor Witterungseinflüssen zu schützen. «Ausserdem wurde die gesamte Sprühfarbe vom Ehemaligenverein der Bezirksschule Windisch finanziert, der dringend nach neuen Mitgliedern sucht. Wir sind sehr dankbar», so Beaud weiter.

Dank der Projektwoche hat die Bezirksschule Windisch wieder frisch bemalte Säulen, wie bereits vor der Sanierung. Eliane Beaud erhofft sich durch diese Aktion, dass die Schüler nun auch ein bisschen mehr Sorge zum Gebäude tragen.