Mülligen

Schon bald keine Lastwagen mehr auf der Stockstrasse in Mülligen?

Die Gemeinden Birmenstorf (rechts im Bild) und Mülligen, rechts und links der Reuss.

Die Gemeinden Birmenstorf (rechts im Bild) und Mülligen, rechts und links der Reuss.

Geht es nach dem Gemeinderat Mülligen, dürfen Lastwagen und schwere Anhänger künftig nicht mehr auf der Stockstrasse abgestellt werden.Gegen das geplante Parkierungsverbot sind Einsprachen eingegangen. Gespräche darüber hatten keinen Erfolg.

Zwar sind gegen das geplante Parkierungsverbot in Mülligen verschiedene Einsprachen eingegangen und es sind, so Gemeindeammann Patrick Bo, Gespräche und Verhandlungen geführt und auch Kompromiss-Vorschläge ausgearbeitet worden. Allerdings ohne Erfolg.

«Es konnte leider kein Konsens gefunden werden.» Anders gesagt: Der Gemeinderat hat die Einsprachen abgewiesen. Er will am Parkierungsverbot festhalten.

Beschwerdefrist läuft

Die Einsprecher haben jetzt noch die Möglichkeit, den Entscheid beim Departement Bau, Verkehr und Umwelt in Aarau anzufechten. Sonst kann das Parkierungsverbot – bereits im November – umgesetzt werden.

Die Verkehrsanordnung an der Stockstrasse erfolge nicht zuletzt auf Empfehlung des Kantons, weist Gemeindeammann Bo auf die lange Vorgeschichte hin. Bereits der vormalige Gemeinderat habe sich mit diesem Thema befasst.

Der Hintergrund: Seit Jahren werden – im Bereich des Restaurants – die Lastwagen und Anhänger auf der Strasse abgestellt. Für die anderen Verkehrsteilnehmer werde dadurch nicht nur die Durchfahrt erschwert, so Patrick Bo. Immer wieder komme es – auch beim Manövrieren der schweren Fahrzeuge – zu gefährlichen Situationen. Kurz: «Ein gewisses Gefahrenpotenzial ist vorhanden.» Überdies fühle sich ein Teil der Anwohner durch die zusätzliche Belastung gestört.

Übrigens: Ein Nachtparkierungsverbot besteht schon für die Stockstrasse – seit über 20 Jahren mittlerweile. (mhu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1