Brugg

Schönegg: Ab Freitag fahren die Busse wieder

Die Schöneggstrasse in Brugg, hier nahe beim medizinischen Zentrum: Der Einbau des lärmarmen Deckbelags ist vom 9. bis zum 11. Mai geplant.

Die Bauarbeiten an der Schöneggstrasse sind weitgehend abgeschlossen. Es fehlt nur noch der Deckbelag.

Kurz nach Ostern vor einem Jahr fuhren an der Schöneggstrasse in Brugg die Baumaschinen auf. Nun ist die Sanierung des knapp 400 Meter langen Strassenabschnitts abgeschlossen. Zeitplan und Budget wurden gemäss Stefan Zinniker, Bereichsleiter Tiefbau, weitgehend eingehalten. Ab Karfreitag fahren die Busse wieder über die Schöneggstrasse, die Haltestelle «Unterführung SBB» wird wieder bedient.

Ganz vollendet ist das Werk aber nicht: Wie auf den ersten Blick unmittelbar ersichtlich, fehlt noch der Deckbelag auf der Fahrbahn und dem Trottoir. Vorgesehen sind diese letzten Arbeiten für den 9. bis 11. Mai. Sollte das Wetter an diesen Tagen nicht mitspielen, wird der Einbau des Belags auf das nächstmögliche Datum verschoben.

Die Anwohnerschaft soll dabei rechtzeitig informiert werden. Zudem werden während der Bauarbeiten Ersatzparkplätze angeboten. Die betroffenen Bewohner hätten laut Stefan Zinniker stets verständnisvoll auf die Einschränkungen reagiert. Nun können sie auf frische Werkleitungen und einen künftig lärmarmen Strassenbelag zählen.

Garten und Belag fehlen noch

Die Gestaltung des Aussenraums weicht etwas vom damaligen Plan ab. In den nächsten Wochen stehen noch Gartenarbeiten an. Bei der Gestaltung des Trottoirs wurde gemäss Stefan Zinniker auf einen glatten Untergrund sowie auf tiefe Ränder geachtet, über die man gut mit einem Rollstuhl oder Rollator gehen könne. Eine bessere Überquerung der Strasse, nicht zuletzt auch zum nahegelegenen Medizinischen Zentrum, war ein wichtiges Anliegen. Für eine Begegnungszone, wie sie kürzlich von Einwohnerrätin Rita Boeck (SP) vorgeschlagen wurde, ist die Stelle gemäss Stefan Zinniker aber eher weniger geeignet. Begegnungszonen wären an Orten sinnvoll, an denen ständig viele Menschen über die Strasse laufen. Die Schöneggstrasse hingegen sei eine stark benutzte Durchfahrtsroute zum Westquartier. 1500 Tonnen Strassenbelag werden bei der Sanierung insgesamt verbaut. Dazu kamen bereits 800 Randabschlusssteine aus Granit à 240 Kilogramm. 1,4 Millionen Franken für die Strasse sowie 382 000 Franken für neue Schmutzwasserleitungen wurden 2016 vom Einwohnerrat genehmigt. Die Energieversorgerin IBB beteiligte sich mit weiteren 0,9 Millionen Franken.

Meistgesehen

Artboard 1