Windisch

Schlemmen wie zu Cäsars Zeiten in Windisch

Gaumenfreuden und spannenden Einblicke in die römische Ess- und Trinkkultur - das verspricht der römische Schlemmertag im Legionärspfad Windisch. Mitte September kann das Publikum den Köchen über die Schulter schauen, kosten und fein essen.

Im Legionärspfad Vindonissa wird diesen Herbst gekocht. Der Römer-Erlebnispark in Windisch lädt am 11. September zu einem «römischen Schlemmertag». Die Besucherinnen und Besucher haben dann die Möglichkeit, eine Vielzahl antiker Rezepte und ihre Zubereitung kennen zu lernen.

Fachleute erklären die Unterschiede in der Ernährung eines einfachen römischen Soldaten und der römischen «High Society», gewähren Einblick in die antike Medizin und zeigen ausserdem, wie Essgeschirr aus Ton hergestellt wurde. Und natürlich verführt ein römischen Buffet mit kleineren und grösseren Köstlichkeiten zum kulinarischen Geschichtserlebnis.

Backen, drechseln, bohren

Wer selber aktiv sein möchte, kann in der römischen Holzwerkstatt für Essgeschirr und Speisezimmermobiliar selber bohren und drechseln oder auf dem offenen Feuer oder im nachgebauten Lehmkuppelofen Legionärsbrot selber backen.

Spannende Erkenninisse aus der aktuellen archäologischen Forschung vermittelt ausserdem die Vindonissa-Professur der Universität Basel mit Erklärungen und Demonstrationen originaler Nahrmungsmittelreste aus römischer Zeit. Das Programm am 11. September dauert von 10 bis 17 Uhr. Es gelten die üblichen Eintrittspreise.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1