Scherz

Scherzer entscheiden über einen Vertrag für das Freibad Schinznach

Die Badi Schinznach könnte einen neuen Vertrag erhalten zvg

Die Badi Schinznach könnte einen neuen Vertrag erhalten zvg

Eine abwechslungsreiche Sommergmeind erwartet den Souverän. Von der Schule über das Freibad bis hin zur Fusionsabklärung ist alles bereit für die Abstimmungen. Weiter können die Stimmbürger über ein Strassenkredit von 700’000 Franken entscheiden.

Die Stimmberechtigten entscheiden über einen neuen Vertrag für das Freibad Schinznach zwischen den Gemeinden Scherz, Schinznach, Schinznach-Bad und Veltheim (die az berichtete). Im neuen Vertrag wird der alte Vertrag zwischen den Gemeinden Scherz, Schinznach-Dorf, Schinznach-Bad und Veltheim über die Badi Schinznach aus dem Jahr 1959 für nicht mehr gültig erklärt und durch den neuen ersetzt.

Der neue Vertrag beinhaltet einen einfacheren Schlüssel für die Kostenverteilung nach Einwohnerzahlen. Dadurch reduzieren sich die Kosten für die Gemeinde Scherz geringfügig.

Das Stimmvolk hat daneben die Möglichkeit über einen Kredit für die Prüfung einer Fusion der Gemeinden Scherz und Lupfig abzustimmen. Der Kredit beträgt 100’000 Franken. Der Kanton unterstützt die Gemeinden bei der Projektplanung mit je 30’000 Franken. Aus der Finanzanalyse geht hervor, dass die neue Gemeinde einen Steuerfuss von 95 Prozent und ungefähr 3000 Einwohner hätte.

Eine Strasse für 700’000 Franken

Ein weiterer Traktandenpunkt ist der neue Vertrag für die Einführung der gemeinsamen regionalen Oberstufe (Regos) mit den Gemeinden Birr, Birrhard, Lupfig und Scherz (die az berichtete). Im Zentrum des Vertrags stehen die Bildung einer Regos-Kommission und die Zuständigkeiten und Aufgaben der Schulleitungen. Eine Arbeitsgruppe überprüft zudem die Schulstandorte Birr und Lupfig auf ihre Entwicklung in Sachen Leistung, Organisation und Qualität. Diese Arbeitsgruppe hat den neuen Vertrag vorgelegt.

Weiter kann der Souverän über die Sanierung der Hölistrasse in der Höhe von 700’000 Franken abstimmen. Die Strassenbeleuchtung wird komplett mit LED-Technik ausgestattet. Die Industriellen Betriebe Brugg (IBB) haben vor ihr Leitungsnetz auf der gesamten Strassenlänge zu ergänzen – die Swisscom nur punktuell.

Gemeindeversammlung Donnerstag,
19. Juni, 20.15 Uhr, Turnhalle Scherz.

Meistgesehen

Artboard 1