Brugg-Windisch
Schenkenberg-Debakel: Wer beim Opern-Konkurs welche Rolle spielt

Trotz einem Budget von rund 2,5 Millionen hat die Oper Schenkenberg in Brugg/Windisch ein Minus von über einer halben Million Franken eingefahren. Die az zeigt, welche Protagonisten bei diesem Debakel welche Rolle spielten.

Merken
Drucken
Teilen
Sie alle spielten eine Rolle beim Konkurs der Oper Schenkenberg.

Sie alle spielten eine Rolle beim Konkurs der Oper Schenkenberg.

archiv

Nun hat der Verein der Oper Schenkenberg Konkurs angemeldet. Die Bilanz wurde beim Konkursamt deponiert.

Schon während der Spielzeit gab es verschiedene Kritikpunkte; etwa, dass jedes Menü, egal ob vegetarisch oder nicht, mit 38 Franken doch eher teuer war. Auch das Wetter – hauptsächlich nass und kalt – verlockte keine Gäste spontan zu einem Opernbesuch.

Doch wer sind die Protagonisten im Opern-Debakel?

Peter Feller, der Vereinspräsident

Peter Feller, der Vereinspräsident

archiv

Der Vereinspräsident

Peter Feller ist der Vereinspräsident der Oper Schenkenberg sowie Gemeinderat in Schinznach. Er war auch schon bei einer früheren Oper-Aufführung in Schinznach-Dorf für die Organisation verantwortlich und spricht die Komplexität der letzten Oper an: Am alten Standort sei es nicht so «kompliziert» gewesen wie jetzt in Brugg/Windisch. Die Beziehung zwischen den Gemeinden sei nicht optimal gewesen.

Feller war nach eigenen Angaben dieses Jahr nicht mehr OK-Mitglied, sondern für den Gastrobereich verantwortlich. Zudem war er für die Unterzeichnung der Verträge zuständig.

Der Intendant Peter Bernhard

Der Intendant Peter Bernhard

archiv

Der Intendant

Ein Intendant ist in der Regel der künstlerische Leiter des Stückes. In diesem Fall war es Peter Bernhard. Auch er ist ein Mitglied des Vereins-Vorstand. Nachdem bereits «Il Trovatore» 2013 in den roten Zahlen lag, hat er versichert, dieses Mal einen Kaufmännischen Direktor zu engagieren. Bernhard verteidigte gegenüber der az die Verpflichtung von international bekannten Sängern und das Ensemble: «Das ist unser künstlerischer Anspruch. Darunter gehen wir nicht. Entweder es geht auf, oder es geht nicht». Nach Bekanntgabe des Konkurses will Bernhard keine Stellung mehr beziehen.

Kaufmännischer Direktor Hans Peter Brunner

Kaufmännischer Direktor Hans Peter Brunner

archiv

Der Kaufmännische Direktor

Ursprünglich sollte Hans Peter Brunner per 1. Oktober 2015 die Stelle als Kaufmännischer Direktor im Verein antreten. Dies passierte aber nie: Brunner berichtete, dass er die Finanzen im Vorfeld analysiert hatte. «Das geplante Konzept lässt sich so kaum umsetzen.» Er beantragte beim Vorstand, das Projekt zu überarbeiten – unterlag aber. Daraufhin beschloss er, seine Stelle nicht anzutreten.

Ehemaliges Vorstandsmitglied Jürg Baur

Ehemaliges Vorstandsmitglied Jürg Baur

archiv

Das abtrünnige Vorstandsmitglied

Neben Vereinspräsident Feller und dem Intendanten gab es noch drei weitere Mitglieder im Vorstand. Jürg Baur trat jedoch nach der Premiere von seinem Amt zurück. Er konnte «nicht mehr dahinterstehen», so der ehemalige Einwohnerratspräsident von Brugg.

Oper Schenkenberg: Impressionen der drei Opern-Aufführungen von 2016, 2013 und 2010 Aufbauarbeiten für das Stück «Rigoletto» der Oper Schenkenberg (2016)
23 Bilder
Aufbauarbeiten für das Stück «Rigoletto» der Oper Schenkenberg (2016)
Aufbauarbeiten für das Stück «Rigoletto» der Oper Schenkenberg (2016)
Aufbauarbeiten für das Stück «Rigoletto» der Oper Schenkenberg (2016)
Peter Bernhard, Intendant der Oper Schenkenberg, begrüsst die Gäste zur Aufführung von «Rigoletto» (2016)
Peter Bernhard, Intendant der Oper Schenkenberg, begrüsst die Gäste zur Aufführung von «Rigoletto» (2016)
Die Oper Schenkenberg zeigt «Rigoletto» (2016)
Die Oper Schenkenberg zeigt «Rigoletto» (2016)
Die Oper Schenkenberg zeigt «Il Trovatore» (August 2013)
Oper Schenkenberg
Die Oper Schenkenberg zeigt «Il Trovatore» (August 2013)
Die Oper Schenkenberg zeigt «Il Trovatore» (August 2013)
Die Oper Schenkenberg zeigt «Il Trovatore» (August 2013)
Die Oper Schenkenberg zeigt «Il Trovatore» (August 2013)
Die Oper Schenkenberg zeigt «Il Trovatore» (August 2013)
Aufbauarbeiten für das Stück «Carmen» der Oper Schenkenberg (2010)
Blick in die Stierkampfarena der Oper Schenkenberg, in der die Oper «Carmen» gespielt wird. (2010)
Aufbauarbeiten für das Stück «Carmen» der Oper Schenkenberg (2010)
Premiere von «Carmen» in der Oper Schenkenberg (2010)
Die Oper Schenkenberg zeigt «Carmen» (August 2010)
Die Oper Schenkenberg zeigt «Carmen» (August 2010) Carmen Premiere Oper Schenkenberg 11. August 2010, Schinznach-Dorf
Die Oper Schenkenberg zeigt «Carmen» (August 2010)
Die Oper Schenkenberg zeigt «Carmen» (August 2010)

Oper Schenkenberg: Impressionen der drei Opern-Aufführungen von 2016, 2013 und 2010 Aufbauarbeiten für das Stück «Rigoletto» der Oper Schenkenberg (2016)