Brugg

Schaufenster-Award geht in nächste Runde: «Je mehr mitmachen, desto grösser wird der Erfolg»

Organisatorin Christina Thomann. ZVG

Organisatorin Christina Thomann. ZVG

Zur Einstimmung auf das Stadtfest organisiert der Gewerbeverein Zentrum Brugg einen Schaufenster-Wettbewerb. Teilnehmer können sich noch anmelden.

Während der Fussball-WM im letzten Sommer war die ganze Stadt Brugg im Fussballfieber. Dies wurde nicht nur in der WM-Arena auf dem Eisi-Platz beim grossen Public Viewing deutlich, sondern auch beim Einkaufsbummel durch die Innenstadt. Denn die Detailhandelsgruppe des Gewerbevereins Zentrum Brugg lancierte in dieser Zeit – nach einem mehrjährigen Unterbruch – passend zum weltumspannenden Thema wieder einmal einen «Schaufenster Award Brugg».

Rund 30 Geschäfte legten sich dafür mächtig ins Zeug: Sie dekorierten ihre Schaufenster mit viel Liebe zum Detail und strahlten WM-Atmosphäre aus. Eine Jury kürte nach einer Online-Abstimmung in den sozialen Medien die besten drei Schaufenster aufgrund von verschiedenen Kriterien mit einem Preis.

Der Start ist am 29. Juli

Diesen Sommer geht der «Schaufenster Award Brugg» in die nächste Runde. Das Stadtfest unter dem Motto «Verfärbt» wird gegen Ende Sommerferien das dominierende Thema in der Prophetenstadt sein. Aus diesem Grund ist Christina Thomann vom Gewerbeverein Zentrum Brugg noch auf der Suche nach möglichst vielen Geschäften, die sich mit ihren kreativen Ideen an diesem Wettbewerb beteiligen möchten. Einzige Bedingung: Man muss bis zum Start des Wettbewerbs am 29. Juli ein Schaufenster dekoriert und dabei das Motto «Verfärbt» ins Zentrum gerückt haben.

Ein vom Stadtfest-OK zur Verfügung gestelltes Plakat, das es in drei Grössen gibt, bildet den Mittelpunkt des zu gestaltenden Schaufensters. Eine Mitgliedschaft beim Gewerbeverein Zentrum Brugg ist keine Voraussetzung für die Teilnahme. Schon über 20 Geschäfte haben zugesagt. «Je mehr Detaillisten und Dienstleister sich daran beteiligen, desto grösser wird der Erfolg sein», sagt Thomann. Sie findet es interessant, dass diejenigen Geschäftsinhaber, die letztes Jahr eher etwas zögerten, dieses Jahr unter den ersten Anmeldungen waren.

Auswärtige lockt es nach Brugg

Die Geschäftsführerin der Papeterie Büpa ist überzeugt, dass ein solcher Wettbewerb das Zusammengehörigkeitsgefühl in Brugg stärkt und die Beteiligten des Stadtfests, das an den beiden letzten August-Wochenenden stattfinden wird, unterstützt. «Der Wettbewerb ist für jedes Geschäft eine Möglichkeit, sich zu präsentieren und mit relativ wenig Aufwand viel zu erreichen», ergänzt Thomann.

Über das Online-Voting auf Facebook werden laut der Organisatorin auch Auswärtige nach Brugg gelockt. Das Thema werde sich quer durch die ganze Stadt verteilen und biete neben Gesprächsstoff auch lustige und spannende Blickfänge. Der Wettbewerb, bei dem Bargeld-Preise winken, dauert bis zum Ende des Stadtfests am 1. September. Interessenten können sich bei Zentrum Brugg anmelden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1