Brugg
Rütschi Fluid baut wegen Sparprogramm Stellen ab

Die Rütschi Fluid AG in Brugg steckt in wirtschaftlichen Schwierigkeiten: Am Freitag sind die Mitarbeiter des Produzenten für Pumpen und Pumpensysteme darüber informiert worden, dass das Unternehmen einem Sparprogramm unterzogen wird.

Drucken
Teilen
Die Rütschi Fluid AG steckt inwirtschaftlichen Schwierigkeiten. az-Archiv/wal

Die Rütschi Fluid AG steckt inwirtschaftlichen Schwierigkeiten. az-Archiv/wal

Walter Schwager

Bei der Rütschi Fluid AG werde es zu einem Stellenabbau kommen, sagte Urs Bürge, der das Interimsmanagment vor wenigen Tagen übernommen hat. Weiter seien Kosteneinsparungen vonnöten und die Arbeitsprozesse würden optimiert.

Konkrete Zahlen wollte Bürge auf Anfrage der Aargauer Zeitung nicht nennen. Zu den Gründen, weshalb die Rütschi Fluid AG ins Straucheln gekommen ist und weshalb sich der Verwaltungsrat zu diesen einschneidenden Schritten gezwungen sieht, nahm er ebenfalls keine Stellung. Nur soviel: «Seit längerer Zeit ist die wirtschaftliche Situation in bestimmten Märkten schwierig.»

Urs Bürge will sich nächste Woche intensiv in die Materie einarbeiten. Weil die Lage für die Mitarbeiter belastend sei, müsse er sich einen Überblick verschaffen und die genauen Fakten kennenlernen. Erst dann würden die Details und das weitere Vorgehen bekannt geben. Bürge versichert, dass sozialverträgliche Lösungen gesucht würden. (mhu)

Aktuelle Nachrichten