Rottweil D/Brugg
Rottweils Bürgermeister Werner Guhl ist überraschend gestorben

Traurige Nachricht aus Bruggs deutscher Partnerstadt Rottweil: Bürgermeister Werner Guhl ist am Sonntagvormittag im Alter von 58 Jahren unerwartet verstorben – laut dem «Schwarzwälder Boten» wohl an einem Herzinfarkt.

Merken
Drucken
Teilen
Werner Guhl wurde 58 Jahre alt.

Werner Guhl wurde 58 Jahre alt.

zvg / Stadt Rottweil

Werner Guhl hinterlässt Frau und zwei Töchter. Der «Schwarzwälder Bote» spricht von einem der wichtigsten Macher der Stadt. «Er war eine Ausnahmeerscheinung. Ohne ihn gäbe es diese Stadt so nicht.»

Guhl begann seine Karriere 1981 bei der Stadtverwaltung Rottweil als Leiter der Personalabteilung. 1998 übernahm er als Leiter die Haupt- und Finanzverwaltung und war seit 2006 auch erster Beigeordneter und damit Bürgermeister der Stadt. Guhl war gern gesehener Gast am Brugger Jugendfest, 2013 hielt er an der Morgenfeier die Fesrede, in der es um das Thema Freundschaft ging. Für seinen Auftritt erhielt der Gastredner viel Applaus.

«Wir sind alle geschockt und voller Trauer. Rottweil verliert eine bedeutende Persönlichkeit, welche die Stadt viele Jahre entscheidend mitgestaltet hat. Er wird uns schmerzlich fehlen», wird Oberbürgermeister Ralf Bross in den Stadtnachrichten zitiert. (mhu)