Brugg
Restaurant «Passione»: Melillos gehen, die Passion bleibt

Per 1. Juli geben die Melillos ihr Restaurant in neue Hände. Der neue Inhaber des Restaurants «Passione» hält am bisherigen Konzept fest.

Drucken
Teilen
Ideale Lösung (von links): Bruno Lourinho und Gabriela Serras übernehmen von Antimo und Judith Melillo.

Ideale Lösung (von links): Bruno Lourinho und Gabriela Serras übernehmen von Antimo und Judith Melillo.

zvg

Im Brugger Restaurant Passione steht ein Besitzerwechsel bevor. Antimo und Judith Melillo übergeben den Betrieb Mitte Jahr an Bruno Lourinho, der bisher das «Santa Lucia» in Baden geführt hat. Der neue Inhaber behält das bisherige, bewährte «Passione»-Konzept bei: feine südländische Küche in ungezwungen-herzlicher Atmosphäre.

«Leidenschaftlich gern»: Unter diesem Motto begrüssen Antimo und Judith Melillo ihre Gäste seit 2011 im «Passione» in Brugg. Schliesslich bedeutet das italienische Passione, ins Deutsche übersetzt, nichts anderes als Leidenschaft – Leidenschaft fürs Kulinarische, für gute Weine, für herzliche Gastfreundschaft. Per 1. Juli geben sie nun das «Passione» in neue Hände.

Sie feiern ihr 30-Jahr-Jubiläum

Damit schliessen die Melillos eine erfolgreiche gastronomische Laufbahn ab. Lange Jahre hatten die beiden zuvor unter dem Namen «La Bussola» gewirtet, zuerst im Kohlenhof, Windisch, und als dieser dem Campus-Neubau weichen musste, im Windischer Chapf. Zählt man die Jahre hinzu, in welchen die Melillos zusammen mit Antimos Bruder eine Pizzeria in Lenzburg führten, werden sie 2016 ihr 30-Jahr-Wirtejubiläum feiern können. «Eine runde Zahl und ein guter Moment, um kürzer zu treten», sagen Antimo und Judith Melillo.

Dass der Rückzug gerade jetzt erfolgt, ist aber vor allem durch gesundheitliche Aspekte bedingt: Nach mehreren Knieoperationen muss es Antimo Melillo künftig etwas ruhiger angehen lassen. Gross ist deshalb die Freude, dass sich mit Bruno Lourinho der ideale Nachfolger für den Betrieb des «Passione» gefunden hat. Antimo und Judith Melillo werden weiterhin im Import und Handel mit italienischen Weinspezialitäten tätig sein und zudem fürs «Passione» Catering-Aufträge übernehmen.

Gerade im richtigen Moment

Bruno Lourinho ist Portugiese und wohnt bereits seit seiner Jugend in der Schweiz. Der 33-Jährige hat eine Berufslehre als Restaurationsfachmann absolviert und besitzt das Wirtepatent. Nachdem er sich in verschiedenen Betrieben umgeschaut hatte, wechselte er 2011 als Geschäftsführer ins «Santa Lucia» Baden.
«Ein lebhafter Betrieb, in dem ich wertvolle Erfahrungen in der Planung, Organisation und Personalführung sammeln konnte», resümiert Bruno Lourinho diese Zeit. «Nach und nach ist in mir aber der Wunsch gewachsen, mich selbstständig zu machen. Die Begegnung mit Melillos kam gerade im richtigen Moment.» Lourinho ist inzwischen bereits im Service des «Passione» tätig, um sich in sein neues Wirkungsfeld einzuarbeiten.

Der neue Gastgeber plant, das bestehende Team zu übernehmen und das «Passione» mit gleichem Konzept weiterzuführen. «Die Küche bleibt italienisch-mediterran, das Preis-Leistungs-Verhältnis vorteilhaft, und selbstverständlich haben wir den Ehrgeiz, unsere Gäste so zuvorkommend zu betreuen, wie das die Melillos getan haben!» In dieser Aufgabe wird Bruno Lourinho von seiner Partnerin Gabriela Serras unterstützt werden. (az)

Aktuelle Nachrichten