Mit 428 Stimmen (absolutes Mehr: 253) ist René Grütter (parteilos) als Gemeindeammann gewählt worden. Er tritt damit die Nachfolge von Markus Büttikofer (FDP) an, der nicht mehr zur Wiederwahl angetreten ist.

Ebenfalls neu ist per 1. Januar der Vizeammann: Daniel Zimmermann (FDP) wurde mit 407 Stimmen (absolutes Mehr: 240) in dieses Amt gewählt. Ungefährdet schafften auch die bisherigen Gemeinderäte die Wiederwahl (absolutes Mehr: 200): Barbara Gloor (parteilos, 476 Stimmen) und Andreas Bender (FDP, 405).

Ein Sitz ist noch vakant

Der fünfte und letzte Sitz in der Behörde konnte nicht besetzt werden. Der zweite Wahlgang wird am 26. November durchgeführt.
Von den 1950 Stimmberechtigten haben nur 755 einen gültigen Stimmrechtsausweis eingereicht. Wahlzettel sind 569 eingegangen, davon waren 34 leer und einer ungültig. Die Stimmbeteiligung lag bei mageren 29,2%.