Habsburg
Reifen platzt mitten im Tunnel: Hoher Sachschaden und langer Rückstau

Wegen eines Pannenfahrzeuges kam es im Habsburgtunnel zu einer Kollision zwischen zwei Lieferwagen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15 000 Franken, die Fahrer blieben unverletzt.

Drucken
Teilen
Im Habsburgtunnel kam es wegen eines Pannenfahrzeuges zum Unfall. (Symbolbild)

Im Habsburgtunnel kam es wegen eines Pannenfahrzeuges zum Unfall. (Symbolbild)

Aargauer Zeitung

Mitten im Habsburgtunnel platzte bei einem Iveco-Lieferwagen auf der A3 Richtung Zürich am Montagmorgen ein Reifen. Der Fahrer sah sich dadurch gezwungen, auf dem Normalstreifen anzuhalten. Der dahinter fahrende Land Rover hielt durch das Manöver gezwungenermassen ebenfalls an.

Die Fahrerin eines nachfolgenden Citroën-Lieferwagens schwenkte auf die linke Fahrbahn, um die beiden stehenden Fahrzeuge zu überholen. Genau in diesem Augenblick wechselte auch der Land Rover auf den Überholstreifen, was die Fahrerin des Lieferwagens zum Abbremsen zwang. Der dahinter folgende Renault-Lieferwagen konnte nicht mehr bremsen und prallte in die Seite des Citroëns.

Sämtliche Beteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15'000 Franken. Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim bittet den Fahrer des Land Rovers, der weitergefahren war, sich zu melden.

Der Habsburgtunnel wurde während der Bergung der Unfallfahrzeuge in Richtung Zürich vorübergehend gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Kurz nach dem Mittag war die Unfallsstelle aber geräumt. (rom)

Aktuelle Nachrichten